Meizu M1 Note: Budget-Phablet aus China

Meizu M1 Note: Budget-Phablet aus China

546
0
TEILEN
Das Meizu M1 Note - Phablet

Der erfolgreiche Hersteller Meizu aus China hat das M1 Note vorgestellt, dabei handelt es sich um ein farbenfrohes Phablet mit Mittelklasse-Spezifikationen für umgerechnet 131 Euro. 

Das Meizu M1 Note ist ein neues Phablet des chinesischen Herstellers, es kommt mit den iPhone 5c Pastell-Tönen auf den Markt. Ohne Frage: Die Geräte des Herstellers sind in Sachen Preis-/Leistungsverhältnis sehr gut, dies trifft auch auf Xiaomi und OnePlus zu.

Meizu M1 Note

Das neue Phablet M1 Note hat ein 5,5 Zoll großes IGZO-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (FullHD). Im inneren werkelt ein MediaTek MT6752 Octa-Core-Prozessor (64-Bit-fähig) mit 2 GHz sowie hat das M1 Note 2 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist nicht erweiterbar, auf den Markt gibt es zu einem die Version mit 16 GB und 32 GB. Die Akkulaufzeit beträgt 3.140 mAh.

Auf der Rückseite befindet sich eine 13-Megapixel-Kamera vom Hersteller Samsung, welches – laut Angaben des Herstellers – extrem gute Bilder ermöglicht. Die Vorderseite beherbergt eine 5-Megapixel-Kamera. Auf dem M1 Note läuft Flyme OS 4.0, dieses basiert auf Android 4.4 KitKat. Das Meizu-Phablet unterstützt Dual-SIM, insofern könnt ihr zwei SIM-Karten einlegen. Allerdings ist unklar, ob LTE in Deutschland hiermit funktioniert. Die unterstützten Frequenzbänder sind nicht bekannt.

Umgerechnet kostet das Meizu M1 Note 131 Euro, dies ist für ein Mittelklasse-Phablet ganz und gar nicht schlecht. In Deutschland kann das Produkt im Efox-Shop gekauft werden für 162,99 Euro. Aufgrund der Kooperation zwischen beider Firmen erhaltet ihr hier auch einen Kundensupport.

 

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung