Vivaldi: Neuer Browser für Mac OS, Linux und Windows

Vivaldi: Neuer Browser für Mac OS, Linux und Windows

619
0
TEILEN

Vivaldi ist ein neuer Browser, bei welchem der ehemalige Opera-Chef mitgewirkt hat. Derzeit befindet sich der Browser in der Testphase, dennoch kann sich der Browser sehen lassen. Wir haben ihn getestet.

Browser hatten ihre Hochsaison, seit ungefähr fünf Jahren ist der Markt etwas ins stocken gekommen, die Nutzer haben sich auf einen Browser festgelegt und zeigten sich nicht mehr so experimentierfreudig wie früher. Dazu wurde seitens Entwickler auch wenig getan, hier und da gab es Verbesserungen, aber nie eine „große Bombe“.

Jon Stephenson von Tetzchner ist der ehemalige Chef und Mitgründer von Opera, auch er teilt meine Meinung über den Browser-Markt. Er und sein Team haben in den letzten Monaten einen Browser entwickelt: Vivaldi. Noch in diesem Jahr möchte der Browser gegen das alte Eisen antreten: Google Chrome, Firefox, Apple Safari und den Internet Explorer von Microsoft. Microsoft plant zudem einen neuen Browser namens Spartan, auch dies dürfte interessant werden.

Vivaldi steht derzeit für Mac OS, Linux und Windows bereit, eine mobile Variante gibt es derzeit noch nicht. Wer Interesse an dem neuen Browser hat, kann diesen hier herunterladen. Aber wie gesagt, alles noch Testphase.

Wir haben uns Vivaldi angesehen

Vivaldi bietet noch einen eingeschränkten Zugang, was keinem verwundert, immerhin reden wir hier noch von einem Browser in der Testphase. Hierfür kann sich der Browser trotzdem sehen lassen.

Etwas womit sich der Browser abheben möchte: Kommandos/Kurzbefehle:

Vivaldi-Browser-Commands

 

Gerade wir als Blogger benötigen immer mal wieder die Notizen-Anwendungen wie Evernote. Der Browser Vivaldi kommt direkt mit einer eigenen Funktion, hier lassen sich auch URLs abspeichern und die Notizen lassen sich mit einem Foto aufwüschen.

Vivaldi-Notes Notizen

 

Was direkt auffällt: Vivaldi setzt sich für Privatsphäre ein. Bessere Kontrolle über Cookies, Proxy-Einstellungen sind einfach gehandhabt.

Browser-Vivaldi-Privacy-Cookies

Hier sehen Vivaldi in Einsatz. Tabs sind – selbstverständlich – kein Problem, oben Rechts haben wir noch eine Suche für Google und Links haben wir eine Bar, diese zeigt Lesezeichen an, welche schon vom Entwickler bestückt worden sind mit SPIEGEL, BILD, ComputerBase und Co. sowie lassen sich hier auch die Downloads anzeigen, Adressbuch und Notizen.

Vivaldi-Action-NewsCouch

 

Interessant: Vivaldi Mail wurde direkt eingebunden, dies ist ein Dienst welcher demnächst an den Start geht.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung