WhatsSpy Public: Datenschutz bei WhatsApp? So einfach ist es, Freunde zu überwachen

WhatsSpy Public: Datenschutz bei WhatsApp? So einfach ist es, Freunde zu überwachen

555
0
TEILEN

WhatsApp und der Datenschutz, hierüber muss nicht mehr Diskutiert werden. Insofern man seinen Datenschutz ernst nimmt, sollte man auf eine andere Plattform zugreifen, am besten zu Open-Source-Projekten. Nun, ihr erinnert euch sicher an die Datenschutz-Einstellungen von WhatsApp? Habt ihr diese auch fleißig bearbeitet? Falls ja, es bringt trotzdem nichts. Dies zeigt WhatsSpy Public.

WhatsSpy Public stammt von Maikel Zweerink, mit seinem Projekt zeigt er, dass der Datenschutz trotz der Einstellungen Mängel hat. Um sich dieses Tool zu installieren benötigt ihr entweder einen Raspberry Pi, einen Server oder VPS. Von nun an könnt ihr eure Freunde oder sonst wen überwachen. Hierbei handelt es sich um keinen Hack, sondern um ein ganz simples Programm, erklärt der Entwickler in seinem Blog-Post.

WhatsSpy Public zeigt euch innerhalb des Tools den Online-Status des Freundes sowie Profilbilder, Status-Nachrichten und so ironisch es auch klingen mag, die Datenschutz-Einstellungen sowie die Online-Zeiten, innerhalb einer Statistik könnt ihr dann auswerten, wann euer Kollege immer Online ist. Zudem könnt ihr mehrere Accounts vergleichen.  Wer sich selbst tracken lassen möchte, kann dies mit einer kurzen Mail an den Entwickler erledigen.

Das Projekt kann hier aufgerufen werden (hiervon ist im übrigen das Artikelbild entnommen). Sollte euer Vorgesetzter an so ein Tool kommen und eure Handy-Nummer kennen, kann dies ganz schön lustig werden. ;)

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung