Apple-Chef Tim Cook mag Deutschland und spricht über die Apple Watch

Apple-Chef Tim Cook mag Deutschland und spricht über die Apple Watch

595
0
TEILEN
Tim Cook mit dem iPad Air 2

Kürzlich war der Apple-Chef Tim Cook zum ersten Mal in Deutschland. Tim Cook lies es sich nicht nehmen und besuchte die Bild-Zeitung, er schaute sich die Redaktionsräume (iMacs everywhere) an und unterhielt sich mit Kai Diekmann und Julian Reichelt über die deutsche Geschichte hinsichtlich der Berliner Mauer. Er durfte ein Teil des Mauerwerks halten und ihm wurde aus dem Fenster die ehemalige Grenze gezeigt.

Danach schaute Tim Cook auch noch einmal im Berliner Apple Store (Kurfürstendamm) vorbei, hier tätigte er auch gleich ein Selfie für seinen Twitter-Account:

Später schaute er noch bei der Bundeskanzlerin Angela Merkel vorbei, hier unterhielt man sich über die Netzneutralität, Umweltschutz, Bildung und Privatsphäre.

Neue Informationen zur Apple Watch

Während seines Aufenthalts in Deutschland trug Tim Cook stets die Apple Watch am Handgelenk, er sagt, dass er diese immer trägt – selbst unter der Dusche. Damit haben wir nun auch eine Bestätigung dafür, dass die Apple-Smartwatch bis zu einen gewissen Grad Wasserverträglich ist. Über die Akkulaufzeit gibt es gerade nichts spannendes zu berichten, auch hier sagt Tim Cook, dass die Smartwatch jeden Tag an die Steckdose muss.

Apple Pay in Deutschland?

Hinsichtlich Apple Pay erzählte Tim Cook, dass er hoffe, dass der Mobile-Payment-Service bis Ende dieses Jahres auch in Europa verfügbar ist. Meiner Meinung nach müssen wir uns noch bis 2016 gedulden, ich glaube kaum, dass Apple Pay bis Ende diesen Jahres in Europa bzw. Deutschland verfügbar ist.

Ach ja, zu guter letzt besuchte Tim Cook in der nähe von Augsburg eine Glasfirma. Der Apple Campus 2 benötigt nämlich noch schicke und qualitative Fenster. Schön zu sehen, dass unser Gütesiegel „Made in Germany“ noch so viel Aufmerksamkeit genießt.

via 9to5Mac

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung