BlackBerry schreibt wieder schwarze Zahlen

BlackBerry schreibt wieder schwarze Zahlen

601
0
TEILEN
BlackBerry Logo

Der neue BlackBerry-CEO John Chen zeigt was er kann, die jüngsten Quartalszahlen zeigen zum zweiten Mal in Folge schwarze Zahlen. John Chen ist seit dem Abdanken von Thorsten Heins Ende 2013 an der Macht.

Die Quartalszahlen zeigen, dass zwar der Gewinn steigt jedoch verliert BlackBerry dennoch weiter an Boden. Der Umsatz sink weiterhin und die Marktanteile auf dem Smartphone-Markt sind verheerend abgerutscht.

BlackBerry

Das vierte Geschäftsquartal wurde am 28. Februar 2015 abgeschlossen, bis hier hin erzielte man einen Gewinn von 28 Millionen Dollar. Das selbe Quartal im vorherigen Jahr hatte ein Minus von 423 Millionen Dollar. Eine beachtliche Steigerung. Dies ist der neuen Strategie des neuen CEO zu verdanken, BlackBerry setzt nicht mehr auf den Verbrauchermarkt sondern hat den Businessmarkt im Fokus.

An Umsatz generierte BlackBerry 660 Millionen Dollar. Die Verkaufszahlen sind weiterhin gering: 1,6 Millionen Smartphones brachte BlackBerry im vergangenen Quartal ‚unters Volk‘.

Quelle: CNET

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung