Racheporno-Seitenbetreiber muss 18 Jahre hinter Gitter

Racheporno-Seitenbetreiber muss 18 Jahre hinter Gitter

558
0
TEILEN

Der Betreiber einer sogenannten Racheporno-Seite stellte Nacktaufnahmen von Ex-Partnern ins Internet, die Entfernung der Bilder war nur mithilfe von Geld möglich. Nun kam das Urteil, der Herr muss in den USA für 18 Jahre hinter Gitter.

Laut dem Lokalsender San Diego 6 News und der zuständigen Staatsanwältin Kamala Harris ist dieser Fall erstmalig vor Gericht, der Betreiber einer Racheporno-Seite muss in Kalifornien für 18 Jahre ins Gefängnis.

Ein 28-jähriger Mann wurde im Februar aufgrund von Erpressung und Identitätsdiebstahl schuldig gesprochen worden. Seine Seite bestand aus Nacktaufnahmen von Frauen, zusätzlich wurde der Name, Wohnort, Alter und das Facebook-Profil derjenigen angegeben. Eine Entfernung kostet dem jeweiligen Opfer 350 Dollar.

Auf seiner Webseite waren im Zeitraum von Dezember 2012 bis September 2013 mehr als 10.000 Fotos von Frauen zu sehen. Die Bilder führten zu Stress innerhalb der Familie und am Arbeitsplatz, sagten einige Damen vor Gericht aus.

Es bleibt nur zu hoffen, dass dieses Urteil andere abschreckt.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung