Powerwall: Tesla stellt eine Batterie für Zuhause vor

Powerwall: Tesla stellt eine Batterie für Zuhause vor

509
0
TEILEN

Tesla-CEO Elon Musk hat gestern im kalifornischen Design-Studio seines Tesla-Unternehmens eine stationäre Batterie vorgestellt. Die sogenannte „Powerwall“, hiervon sollen Haus- und Ladenbesitzer profitieren die eine Solarzelle an ihren Häusern haben. Die Tesla Powerwall ist nämlich eine Speichermöglichkeit für den schwankenden Stromertrag. Im inneren der Powerwall befinden sich die selben Batterien, wie auch in den Tesla-Autos. Die Powerwall kann sich sogar mit dem Internet verbinden.

Gebaut werden die Geräte in Nevada, hier befindet sich die Tesla-Fabrik. Die Auslieferung soll bereits im Sommer erfolgen, so heißt es zumindest auf der Produktseite. Insofern Interesse besteht, könnt ihr bereits eine Batterie reservieren. Die Preise halten sich im Rahmen: Die Version mit 10 kWh kostet 3500 Dollar, die kleinere Version mit 7 kWh ist für 3000 Dollar erhältlich. Es ist außerdem möglich, mehrere Batterien an der Wand zu befestigen, dies sollte allerdings nicht alleine geschehen, immerhin wiegt der Koloss stolze 100 kg bei einer Abmessung von 130 cm x 86 cm x 18 cm.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung