Verizon kauft innsolventes AOL für 4,4 Milliarden US-Dollar

Verizon kauft innsolventes AOL für 4,4 Milliarden US-Dollar

552
1
TEILEN

Der amerikanische Telekommunikationskonzern Verizon gab soeben bekannt, dass man AOL für 4,4 Milliarden US-Dollar gekauft hat. Zu AOL gehören auch die Blogs wie Engadget und TechCrunch. 

Darauf hat man wohl gewartet – AOL wurde von Verizon gekauft, dies gab der zu AOL gehörende Blog TechCrunch bekannt. AOL wurde für satte 4,4 Milliarden Dollar in die Obhut von Verizon gegeben. AOL ist bekannt durch die damaligen Modems, Spam-CDs und WinAMP. Letzteres gehört seit 2014 nicht mehr zum Unternehmen.

Die Ableger wie Endgadget oder Huffington Post sind wahre Zugpferde, selbst hier in Deutschland erreichen diese Seiten mehrere Millionen Leser im Monat.

Verizon, der größte amerikanische Mobilfunkanbieter erwartet durch den Ankauf einen Zuwachs im Anzeigenmarkt und AOL könnte sich als gute Starthilfe für den bald startenden Videodienst erweisen.

via Golem

1 KOMMENTAR

Jetzt zählt deine Meinung