Nokia HERE: Kartendienst wird doch nicht verkauft?

Nokia HERE: Kartendienst wird doch nicht verkauft?

573
0
TEILEN
Nokia Here
Nokia Here

Vor mehreren Wochen gab Nokia bekannt, dass der Kartendienst HERE verkauft werden soll. Kurz darauf meldete sich der Fahrdienst UBER, später beinahe die gesamte deutsche Automobilindustrie. Laut Gerüchten hatte selbst Facebook, Alibaba, Amazon und Apple Interesse an dem Dienst.

Nun wurde es ziemlich Ruhig um diese Thematik. Jetzt hat Nokia CEO Rajeev Suri sich gemeldet, er bestätigte gegenüber dem Wirtschaftsmagazin „European Communications„, dass wahrlich viele Firmen Interesse an dem Kartendienst hatten und dass man einen Verkaufserlös von 4 Milliarden Dollar erwarte.

Im späteren Verlauf sagte Suri, dass man „der Sache mehr Zeit geben wolle“ und dem Verkauf erst dann zustimmt, wenn der richtige Preis genannt wird. Bei diesem Interesse würde wohl jeder so reagieren.

Quelle: Reuters

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung