Plant Facebook einen eigenen Musik-Streaming-Dienst?

Plant Facebook einen eigenen Musik-Streaming-Dienst?

563
3
TEILEN

Facebook ist in Gesprächen mit Plattenfirmen, es ist aber nicht klar weshalb. Plant Facebook einen eigenen Musik-Streaming-Dienst und möchte damit Spotify und Apple Music Konkurrenz machen? Oder wird es doch etwas ganz anderes?

Laut einem Bericht von The Verge zufolge, befindet sich Facebook in Gesprächen mit Major Labels über „getting into music“. Facebook hatte bereits Gespräche mit Sony Music Entertainment, Warner Music Group und Universal Music Group, keine der genannten Firmen wollte sich gegenüber der Presse äußern.

Facebook gilt als wichtige Plattform, in den USA ist es so, dass jeder Nutzer um die 40 Minuten auf der Plattform verbringt. Dies möchte Facebook beibehalten und natürlich erweitern, aus diesem Grund haben bestimmte Verlage die Möglichkeit ihre Nachrichten direkt auf Facebook zu Posten, der Nutzer muss daher nicht mehr die Webseite aufrufen. Als Gegenleistung bekommen die Verlage eine Umsatzbeteiligung an den Werbeanzeigen. So etwas hat auch Google und demnächst auch Apple.

Jeder hat einen eigenen Musik-Streaming-Dienst

Der Markt wird beinahe überflutet, jeder Konzern hat mittlerweile einen eigenen Dienst: Apple, Google, Microsoft und auch Amazon. Weshalb sollte Facebook keines haben, immerhin hat der Konzern 1,44 Milliarden Nutzer (davon 798 Millionen Nutzer mit mobilen Geräten) welche bestimmt hieran Interesse hätten.

 

3 KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung