Freizeitpark muss jährlich 170.000 € an die GEMA zahlen

Freizeitpark muss jährlich 170.000 € an die GEMA zahlen

383
0

Der Freizeitpark Plohn in Sachsen bei Lengenfeld musste Aufgrund von zu hohen Kosten an die GEMA, welche ab dem  01.04.2013 nach dem neuen Tarif M-V in einer Höhe von 170.000 € bezahlt werden müssen, seine Fantasy-Show für Kinder vorerst einstellen. Für die Show wird eine Reithalle mit 2000 qm genutzt, wo 400 Mal pro Jahr an 210 Showtagen mit geschätzten 60.000 Showbesuchern solch eine Show stattfinden würde. Jedoch wird dies leider in der nächsten Saison nicht mehr der Fall sein können.. Bisher zahlte der Freizeitpark 5.500 € Vergütung an die GEMA, ab nächstem Jahr sollen es 170.000 € sein … Ihr Ernst, liebe GEMA?

 

Keine Kommentare

Jetzt zählt deine Meinung