Adobe fordert auf: benutzt den Flash Player nicht mehr

Adobe fordert auf: benutzt den Flash Player nicht mehr

383
1
Adobe Logo
Adobe Logo

Der Adobe Flash Player ist am Ende. Die Zeiten des Flash-Standard sind schon lange Geschichte, mittlerweile gibt es Flash selbst nicht mehr auf Smartphones und Tablets, die Unternehmen setzen auf HTML 5. 

Adobe hat es selbst eingesehen, es gibt keine Zukunft mehr für Flash. Adobe hat Web-Entwicklern geraten, Flash nicht mehr zu benutzen. Zudem möchte Adobe im kommenden Jahr eine eigene HTML-5-Software au den Markt bringen.

Flash ist nicht mehr zeitgemäß und hat teilweise gravierende Sicherheitslücken, ihr kennt es selber, geführt jede Woche kommt ein Update für den Flash Player. In der Mitteilung von Adobe heißt es, dass Flash eine „führende Rolle dabei gespielt hat, neue Möglichkeiten im Web zu eröffnen. Jetzt sei es aber an der Zeit für offene Standards wie HTML 5.“ Die Software Flash Professional CC wird dadurch im kommenden Jahr mit dem neuen Programm Animate CC getauscht. Hiermit können Entwickler wie gewohnt, Web-Inhalte mit HTML 5 und Web GL erstellen. Außerdem wird es einen HTML 5-Webplayer geben, dieser kommt auch für mobile Geräte.

Wann wir Flash nicht mehr sehen werden, ist unklar. Noch setzen viele Entwickler auf Flash für Online-Games, aber auch für Videos. Der Support seitens Adobe endet also nicht von heute auf Morgen, auch Animate CC wird Flash unterstützen.

1 Kommentar

Jetzt zählt deine Meinung