Steam: Kein Hacker-Angriff für die Störung verantwortlich

Steam: Kein Hacker-Angriff für die Störung verantwortlich

524
1
Steam Logo
Steam Logo

Am 26. Dezember kam es zu Störungen bei der Spiele-Plattform Steam. Es ging sogar soweit, dass andere Spieler in einen anderen Account schauen konnten – inklusive dem aktuellen Guthabenbestand und verwendete Zahlungsmethoden (Kreditkartennummer war stets zensiert).

Jetzt hat sich der Betreiber Valve in einer Stellungnahme zu diese Problemen geäußert. Die Plattform Steam hatte einen internen Fehler, welcher spät beseitigt wurde. Zudem konnten die Leute keine unautorisierten Aktionen in einem fremden Account durchführen, davon geht das Unternehmen aus. Das bedeutet für die Nutzer, dass keine weiteren Schritte notwendig sind.

Was genau dazu geführt hat, dass solche Störungen bei Steam zustande gekommen sind, hat Valve nicht verraten. Es wird aber davon ausgegangen, dass es einen Problem mit dem Caching gab.

1 Kommentar

Jetzt zählt deine Meinung