Du bist Musiker? So berichten die Medien über Dich!

Du bist Musiker? So berichten die Medien über Dich!

766
0
TEILEN
NewsCouch
NewsCouch

Es ist kein Geheimnis, ich leite neben diesem Blog eine Online Marketing-Firma, ich habe viel Kontakt zu Pressevertretern oder PR-Menschen, welche ihre Musiker populärer machen wollen, hierbei gibt es oftmals Fehler, die mir einfach weh tun. Dieser Artikel ist sozusagen in eigener Sache.

In diesem Artikel möchte ich euch zeigen, wie die Medien anfangen könnten über einen Musiker zu schreiben. Es sind Kleinigkeiten, die viel ausmachen können.

Nutze keine Massenmails!

Wenn ich sehe, dass ich von einer PR-Firma eine Mail bekommen habe, öffne ich diese, egal wie de Betreff lautet. Wenn ich direkt sehe, dass ich nicht der einzige Empfänger bin, sondern oben in der Adresszeile sich noch weitere 20 Redaktionen befinden, lösche ich die E-Mail unwiderruflich. So sehe ich, dass sich keine Mühe gegeben wurde – zudem wirkt das auch nicht sonderlich professionell und seriös.

Tipp: Nutze einen Presseverteiler oder baue selbst einen auf mit einer Newsletter-Software, allerdings musst du darauf achten, dass der Empfänger auch diese Pressemitteilung haben möchte. Sende also diese E-Mail nicht an die Buchhaltung, sondern frag am besten nach.

Weniger ist mehr!

Eine Pressemitteilung muss viele Informationen bieten und einen schnellen, einfachen und am besten honorarfreien Zugang zu Pressefotos oder Pressevideos, welche die Redaktionen für ihre Zwecke benutzen können. Eine E-Mail welche unstrukturiert und beinahe einer Textleinwand ähnelt, liest sich keiner durch.

Tipp: Schreibe strukturiert und organisiert deine Mitteilungen. Biete zugleich Demos an, jedoch am besten über einen YouTube- oder SoundCloud-Link. Pressefotos und Pressevideos kannst Du gesondert zum Download anbieten.

Sei freundlich, sei geduldig!

Wenn eine Mitteilung geschrieben wird, dann freundlich und diszipliniert. Wenn eine E-Mail nett formuliert worden ist, schaue ich durchaus gerne rein – andernfalls wird die E-Mail kommentarlos gelöscht.

Außerdem sollte auf Nachfragen verzichtet werden, wenn die Mitteilung noch drei Wochen später nicht beantwortet ist und auch kein Bericht erschienen ist, war das Thema zu umrelevant um darüber zu berichten. Who cares? Nächstes mal wird das bestimmt etwas.

Tipp: Such einen Ansprechpartner zur persönlichen Anrede, sei nicht bestimmend oder beleidigend. Schreib aber nicht nur größere Nachrichtenportale an, sondern auch viele kleinere, denn da ist die Chance größer, dass über Dich berichtet wird.

Zusammenfassung

Folgende Punkte sind das A und O:

  • Halte Dich kurz und bündig, jedoch spare nicht an Informationen
  • Sorge für einen schnellen Abruf, wir Redaktionen haben meistens wenig Zeit um größere Dateien zu Laden
  • Freundlichkeit zahlt sich aus
  • Geduld ist wichtig um langfristig Erfolg zu haben

Selbstverständlich gibt es noch Punkte die man hinzu nehmen könnte, jedoch ist das die Basis. Beachte meine Tipps und lass Dich im Zweifelsfall von jemanden Beraten, der davon Ahnung hat. Falls Interesse besteht, kann ich das für Dich übernehmen. Unter dem Punkt „Online Marketing“ habe ich alle Leistungen nochmals aufgeführt. Als Musiker ist es auch wichtig, einen verstärkten Rücken zu haben, hierzu kann ich Dir das Plattenlabel LARecords empfehlen.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung