Nissan: Madrid setzt zukünftig auf 110 Elektrotaxis

Nissan: Madrid setzt zukünftig auf 110 Elektrotaxis

576
0
Elektroauto - Nissan Leaf als Elektrotaxi
Elektroauto - Nissan Leaf als Elektrotaxi

Die spanische Hauptstadt wird zukünftig auf Elektrotaxis setzen. Das Taxi-Unternehmen La Ciudad del Taxi aus Madrid hat 110 Nissan Leaf mit je 30-kWh-Batterien bestellt, das entspricht einer Reichweite von ungefähr 250 Kilometer. Damit hat Nissan den bisher größten Flottenvertrag der Welt für die Lieferung von Elektrotaxis. Madrid überholt damit sogar Amsterdam, hier fahren derzeit 100 Nissan Leaf und e-NV200 für eine emissionsfreie Personenbeförderung. Budapest folgt übrigens mit 65 Nissan Leaf.

„Schlechte Luftqualität und steigende Treibhausgas-Emissionen sind riesige Herausforderungen für Städte auf der ganzen Welt“

Der Direktor für Elektrofahrzeuge bei Nissan Gareth Dunsmore sagt, wie es wirklich ist: „Schlechte Luftqualität und steigende Treibhausgas-Emissionen sind riesige Herausforderungen für Städte auf der ganzen Welt“ weiterhin sagte er: „Der Einsatz von Null-Emissions-Fahrzeugen wie dem Nissan Leaf als Taxi ist ein wichtiger Schritt, um diesen Problemen den Kampf anzusagen. Bei La Ciudad del Taxi herrscht der gleiche Pioniergeist wie bei Nissan. Die Stadt Madrid nimmt mit diesem Vertrag über mehr als 100 Nissan Leaf für saubere und nachhaltige Taxi-Services eine Führungsrolle bei der elektrischen Revolution ein.“

„Mit dieser Vereinbarung werden Maßstäbe für die Mobilität der Zukunft innerhalb der Taxibranche gesetzt“, fügt Jesús Ramos Fernández hinzu, Präsident von La Ciudad del Taxi. „Null-Emissions-Mobilität wird in diesem Bereich eine wichtige Rolle spielen, und der Flottenvertrag mit Nissan bringt Madrid an die Spitze der nachhaltigen Mobilitäts-Services.“

Keine Kommentare

Jetzt zählt deine Meinung