Apple stellt großes iOS 10 Update vor

Apple stellt großes iOS 10 Update vor

855
0
TEILEN
Apple Logo

Apple iOS 10 wurde offiziell im Rahmen der WWDC 2016 vorgestellt. Das mobile Betriebssystem bekommt eine Anpassung an macOS Sierra und einen neugestalteten Lockscreen und Homescreen.

Gerade im iPhone 6s reagiert Touch ID so schnell, dass das iPhone direkt entsperrt ist, obwohl man lediglich die Uhrzeit sehen wollte. Dafür gibt es nun die „Waste to Wake“-Funktion. Hebt das iPhone an und das Display erhellt sofort, wie man es zum Beispiel von der Apple Watch kennt.

Die Mitteilungen im Lockscreen lassen sich nun auch mit 3D Touch öffnen und interagieren, das war zuvor – merkwürdigerweise – nicht möglich. Die Kamera-App kann jetzt noch schneller geöffnet werden, wischt einfach nach Links und schon ist die Anwendung für euch bereit. Mit iOS 10 gibt es nun auch Widgets für iOS, hierzu nach Rechts wischen. Die Widgets lassen sich selbstbestimmen, hinzu werden diese auch interaktiv – sie können also zum Beispiel auch Videos abspielen und mit einem Klick wird das Widget in einer Vollansicht geöffnet.

Der Apple Sprachassistent Siri ist nun frei für die Entwickler, ihr könnt also mit Siri eine Nachricht zu euren Kontakten in WhatsApp zusenden, vorher war das nur mit iMessage möglich.

QuickType wird intelligenter und schlägt nun Kontaktdetails vor und den Standort, außerdem kann QuickType nun auch automatisch Kalendereinträge einfügen, falls gewünscht. Zudem wird nun der gesamte Kontext der Nachricht berücksichtigt, damit wird QuickType noch präziser.

Das iPhone erkennt nun Gesichter und Objekte auf Bilder und sortiert euch diese, das ist bekannt aus iPhoto (jetzt: Fotos) vom Mac, damit wird das Suchen einfacher und schneller. Apple sendet keine Daten ins Netz.

Neu in der App ist die Memoires-Funktion, aus Bildern und Videos können direkt Videos erstellt werden, die Nutzer können dies mit Schriften und Musik untermalen. Die Anwendung gibt es nun auch für tvOS und macOS, außerdem natürlich auch für das iPad.

Die neue Karten-App ist intelligenter als je zuvor, ihr habt die Möglichkeit schneller nach Restaurants und anderen Orten zu suchen. Wenn ihr euch für ein Restaurant entschieden habt, könnt ihr über die Karten-App Buchen und zugleich könnt ihr auch nach einer Mitfahrgelegenheit (z.B. UBER) suchen und Buchen, die Zahlung geschieht durch Apple Pay.

ios10-karten
iOS 10 – Karten-App

Wie aus den Gerüchten bekannt, bekommt Apple Music (mittlerweile 15 Millionen zahlende Abonnenten) ein Redesign. Es wird Übersichtlicher für Menschen mit großer Playlisten und wirkt allgemein aufgeräumter. Zugleich gibt es endlich Songtexte bei Apple Music und tägliche Playlisten – auf der Startseite bekommt ihr automatisch für jeden Wochentag eine Playlist. Das neue Apple Music ist für alle Apple-Plattformen verfügbar.

iOS 10 - Apple Music
iOS 10 – Apple Music

 

Apple News (mittlerweile 2000 Publikationen und 60 Millionen Anwender) bekommt ebenso ein Redesign, es geht optisch in die selbe Richtung wie Apple Music. Apple sortiert euch alle Nachrichten in Kategorien von sämtlichen Publikationen, mit einem Tap könnt ihr diese natürlich auch lesen. Abonnements können nun auch via Apple News verwaltet werden, damit braucht ihr nur noch eine App statt unzählige Nachrichten-Apps. Breaking News werden auch gleich auf dem Lockscreen angezeigt.

HomeKit wurde vor zwei Jahren von Apple angekündigt, jetzt kann mit der App „Home“ auch endlich etwas damit angefangen werden. Wenn ihr die Anwendung öffnet, bekommt ihr eine Anzeige über alle HomeKit unterstützen Geräte im Haus. Klickt man einmal drauf, wird zum Beispiel das Licht eingeschaltet, gedrückt halten um die Helligkeit einzustellen.

iOS 10 - Home
iOS 10 – Home

Der Sprachassistent Siri profitiert auch von „Home“, ihr könnt zum Beispiel „Hey Siri, guten Morgen!“ sagen, Siri macht euch das Licht an und fährt die Rollanden hoch. Eine Einsicht auf die Überwachungskameras gibt es selbstverständlich auch. „Home“ ist verfügbar für iPhone, iPad und Apple Watch.

Mit iOS 10 gibt es auch eine Anrufererkennung, gerade in China ist Telefon-Spam weiterbereitet. Apple warnt euch dranzugehen.

iOS 10 - Anruferkennung
iOS 10 – Anruferkennung

Die iMessage-App ist die meistbenutzte App auf den Apple-Geräten. Wird nun ein Link gesendet, erkennt das iMessage und schickt zugleich eine Vorschau, bei Liedern ist das der Vorteil, dass die „Musik“-App nicht geöffnet werden muss, der Play-Button kann in Message betätigt werden. QuickType in iMessage erkennt Begriffe wie „Pizza“ und markiert euch diese mit einem Tap ersetzt er diese mit einem Emoji. Fotos und Videos lassen sich nun auch etwas schneller Teilen.

Die Bubble Effects gibt es nun auch erstmalig in iOS. Das unterstreicht eure Nachricht – wenn ihr euren Ton verstärken wollt, klickt ihr auf den Pfeil, euer gegenüber wird die Nachricht besser interpretieren können. Ab sofort gibt es nun auch eine Handschrifterkennung und Digital Touch, wie ihr es von der Apple Watch gewohnt seid. Ihr könnt euren Herzschlag eurem gegenüber zukommen lassen und Bilder malen, das macht das ganze noch etwas persönlicher.

Jede Apple-Anwendung hat eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung um die Kommunikation zu schützen. Die Developer Preview ist ab heute verfügbar, eine offene Beta gibt es ab Juli. Das Endprodukt gibt es im Herbst für alle iOS-Nutzer kostenlos.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung