iPhone 8: Apple könnte Produktzyklus nächstes Jahr ändern

iPhone 8: Apple könnte Produktzyklus nächstes Jahr ändern

424
0
iPhone 7 Mattschwarz
iPhone 7 Mattschwarz

Für Apple läuft es jetzt besser als zunächst angenommen – Erzrivale Samsung ist durch das Galaxy Note 7-Desaster weiter geschwächt. Das iPhone 7 (Plus) könnte sich daher besser verkaufen als zunächst erwartet. Die US-Investmentbank Morgan Stanley prognostiziert Apple eine noch bessere Zukunft, denn das iPhone 8 könnte neue zahlreiche Käufer anlocken, das mutmaßt Analystin Katy Huberty.

Der Konzern Apple aus Cupertino hat wieder Gründe zu jubeln. Die Apple Aktie schliss bei 117,63 Dollar am vergangenen Freitag – an der Wall Street ist das ein neues Jahreshoch. Ein Grund dafür ist, dass Samsung ihr Phablet Galaxy Note 7 aus dem Verkauf nehmen musste aufgrund der Brandgefahr. Damit könnte Apple bis zu 15 Millionen mehr Einheiten des iPhone 7 und iPhone 7 Plus verkaufen, das schätzten Analysten von CFRA Research.

Apple iPhone 8 schon nächstes Jahr?

Apple könnte das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus schon nächstes Jahr auf den Markt bringen, allerdings in einem komplett neuem Design, denn das wollen die Kunden. Das iPhone 7 ähnelt nämlich zu stark dem iPhone 6 aus dem Jahr 2014.

Laut den Einschätzungen den KGI Securities-Analysten Ming-Chi Kuo besteht das iPhone 8 komplett aus bruchsicherem Glas und die iPhone 8 Plus-Variante wird ein ticken größer, denn dieses soll ein 5,8 Zoll-Display verbaut bekommen. Die Kollegen vom iPhone 8 kaufen-Blog gehen von einem Marktstart im Jahr 2018 aus, denn im Jahr 2017 soll zuerst noch eine iPhone 7s Variante erscheinen.

Keine Kommentare

Jetzt zählt deine Meinung