Kinderarbeit bei Samsung?

Kinderarbeit bei Samsung?

473
2

Die Negativschlagzeilen über Samsung hören nicht auf, immer mehr wird aus den Samsung-Fabriken enthüllt. 

Der „Spielgel“ berichtet über zahlreiche Missstände in sechs eigenen Samsung-Fabriken. Dabei beruft er sich auf einen Report der Nichtregierungsorganisation China Labor Watch.

Dabei kam heraus, das in drei der sechs Fabriken Kinderarbeit sehr weit verbreitet sein soll. Diese Kinder, teils unter 16 Jahre alt, werden von den eigenen Lehrern gezwungen damit sie ihr Abschlusszeugnis überhaupt erhalten werden. Im Bericht der Organisation wird auch ein Vertrag zwischen Schule und Fabrikbetreibern erwähnt, die Schule bekäme im Gegenzug Geld. Außerdem stellte die Organisation fest, es gäbe „gefährliche Arbeitsbedingungen“ sowie „ungültige Arbeitsverträge“ und zu viele Überstunden.

Samsung teilte dem Magazin „Spiegel“ auf Anfrage mit: „Wir haben Kenntnis von dem Bericht von China Labor Watch und analysieren die Situation vollständig.”

Der Bericht soll kommende Woche veröffentlicht werden, diese Informationen stammen aus dem Magazin „Spiegel“.

2 Kommentare

  1. […] Ebenso wurde von Samsung’s Vertretern gesagt, dass Samsung permanent beobachtet und kontrolliert, z.B. Fabriken wo Minderjährige, sprich Kinder, arbeiten und mit diesen die sofort die Zusammenarbeit abbrechen würden. Jedoch fand China Labor Watch heraus, das sich nicht viel änderte und Samsung nichts von deren Versprechungen einhielt. Einige Zeit vorher wurde berichtet, dass Schulen in China unter 16-jährige Schüler zwängen, in Fabriken von Samsung zu arbeiten. Harter Tobak! Von neuen Fällen, wo Minderjährige in den Fabriken von Samsung arbeiten wurden von China Labor Watch nicht bekannt gemacht. Wir berichteten ebenso vor einigen Wochen über Kinderarbeit bei Samsung, wer mehr lesen will: hier. […]

  2. […] Samsung ist immerhin schon mehrmals in den Schlagzeilen aufgetaucht, auf Grund dieses Themas (wir berichteten). Auch über zahlreiche Erpressungen (wir […]

Jetzt zählt deine Meinung