Microsoft: Google weist Wettbewerbsfeindliches Verhalten auf

Microsoft: Google weist Wettbewerbsfeindliches Verhalten auf

623
1
TEILEN

Laut Microsoft soll Google ihnen keine Möglichkeit bieten, an eine YouTube-API zu kommen, somit kann Microsoft keine YouTube-App. für Windows Phone entwickeln. Android und iOS haben jeweils eine YouTube App. im jeweiligen Store. 

Dave Heiner, Vizejustiziar bei Microsoft hat in einem Blogeintrag berichtet er, das sich Google in Sachen YouTube als ein Beispiel für wettbewerbsfeindliches darstellt. Unter anderem weist Dave Heiner, auch daraufhin das Microsoft bereits vor zwei Jahren versucht hat, eine YouTube-API zu bekommen – dies scheiterte und Microsoft berichtete schon damals, das Google eine Kooperation in Sachen YouTube ablehnt, somit kann Windows Phone nicht mit YouTube funktioniert, damit fällt auch das Hochladen von Videos vom Handy aus weg ebenso das ansehen von Videos über eine App.

Da Microsoft von Google keinen Zugriff auf die sog. Metadaten bekommt, können Windows-Phone Nutzer nur YouTube durch eine mobile HTML5-Seite aufrufen. Dave Heiner, möchte dies aber nicht so, er erwähnte auch das es für die Smartphone-Nutzer wichtig sei, eine solche App. anzubieten.

1 KOMMENTAR

  1. Lesenswert #15 - Sony reicht neues Patent für PS4 ein?, iPhone 3G und WhatsApp, ... | NewsCouch.de

    […] Microsoft: Google weist Wettbewerbsfeindliches Verhalten auf => Sony reicht Patent für Konsolen Gebundene Spiele ein => China: Neues Gesetz verlangt […]

Jetzt zählt deine Meinung