Frei.Wild fliegt von der Nominierten-Liste des Echos

Frei.Wild fliegt von der Nominierten-Liste des Echos

475
0
Die umstrittene Band Frei.Wild (Bild: Holger Fichtner)

Der Südtiroler Band Frei.Wild wird derzeit nachgesagt, in der rechten Szene aktiv zu sein – nun gibt es die ersten Konsequenzen – die Band ist nach Protesten von Bands wie Kraftklub und MIA von der Nominierten-Liste gestrichen worden. 

Die umstrittene Band Frei.Wild (Bild: Holger Fichtner)
Die umstrittene Band Frei.Wild
(Bild: Holger Fichtner)

Kraftklub und auch MIA wollen nicht in einer Liste gemeinsam mit der Band Frei.Wild stehen. Diese Aktionen sind wie ein Protest zu verstehen, dieser Protest hatte nun auch Wirkung gezeigt – die Band Frei.Wild ist für den diesjährigen Echo raus.

In einer Mitteilung heißt es, nach „intensiven Diskussionen“ habe der Vorstand nun entschlossen, in die Regulären des Preises einzugreifen und somit die Südtiroler Band Frei.Wild von der Nominierten-Liste rauszunehmen.

„Wir haben in den letzten Tagen heftige Kontroversen um die Nominierung von Frei.Wild, die auf Basis der Charts-Auswertung erfolgte, erlebt, die den gesamten Echo und damit auch alle anderen Künstler und Bands überschatten“

– Geschäftsführer des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI)m Florian Drücke

Die Band Kraftklub, ebenfalls Nominiert in der Kategorie „Rock/Alternativ National“ schreib auf ihrer Facebook-Seite folgenden Text:

„Wir haben unsere Plattenfirma gebeten, dafür zu sorgen, daß unsere Nominierung für den Echo in der Kategorie „Rock/Alternativ National“ zurückgezogen wird. Wir möchten nicht weiter in einer solchen Reihe genannt werden. Obwohl wir uns gefreut haben zusammen mit Mia., Die Toten Hosen, Unheilig, und Die Ärzte nominiert gewesen zu sein. Schade um die schöne Aftershowparty…“

MIA schreib kurz nach Kraftklub ebenfalls einen Eintrag auf der Facebook-Seite:

„Hallo Zusammen, wir waren den ganzen Tag auf Promo-Reise und kommen erst jetzt dazu, Euch folgendes mitzuteilen: Wir haben uns heute sehr, aber leider auch nur sehr kurz über unsere ECHO-Nominierung gefreut, da unter den aktuell Nominierten mit Frei.Wild eine Band genannt wird, deren Weltbild wir zum Kotzen finden. Es mag nicht in unserer Hand liegen, welche Künstler für einen Echo nominiert werden, aber es liegt in unserer Hand, von unserer Nominierung dankend Abstand zu nehmen. Eure MIA.s“

Die Band Frei.Wild weist die Vorwürfe, dass man zur rechten Szene gehöre deutlich zurück, in einem Interview mit der Seite FernsehkritikTV von Alsterfilm GmbH bestreitet und erklärt der Sänger der Band Frei.Wild die Texte, wie sie zu verstehen sind.

Keine Kommentare

Jetzt zählt deine Meinung