SimCity: Entwickler Maxis verteidigt Onlinezwang

SimCity: Entwickler Maxis verteidigt Onlinezwang

419
0

In einem Blog Eintrag von Maxis-Chefin Lucy Bradshaw verteidigt sie den Onlinezwang von SimCity, sie schrieb dass er  ein elementare Bestandteil des Spieles wäre da SimCity als MMO konzipiert wurde. Außerdem räumte die Maxis-Chefin ein, dass ein Offlinemodus zwar leicht realisierbar wäre jedoch würde das nicht passen zur Spielidee. Auch schreib sie aus, dass der Onlinezwang keine Idee der EA-Zentrale war.

In früheren SimCity-Teilen ging es darum einzelne Städte unabhängig von anderen aufzubauen im neuem SimCity-Teil liegt es im Vordergrund den Städtebau mit anderen zu Integrieren – somit entsteht eine globale und auch eine stets verändernde Welt entstehen.

Laut Luxy Bradshaw werden viele Teile des Spieles SimCity über die Server abgewickelt, damit der Simulationsstatus für alle Spieler in einer Region identisch abläuft und Interaktionen zwischen Städten der Spieler synchron gehalten werden. Auch werden Geschenke zwischen Spieler über die Server abgewickelt, interessant sind auch die Funktionen wie World Challenges, World Events und auch World Achievements. Spielstände werden zudem über die Cloud gespeichert, einfach um mit der Zeit zu gehen.

 

 

 

Keine Kommentare

Jetzt zählt deine Meinung