WhatsApp plant Jahresgebühr für das iPhone

WhatsApp plant Jahresgebühr für das iPhone

492
0
TEILEN
WhatsApp Logo (Bild: WhatsApp)

Nun möchte WhatsApp auch Abogebühren von iPhone-Nutzer verlangen, es soll ähnlich strukturiert ablaufen. Ein konkreter Zeitpunkt steht nicht fest.

Andere Plattformen haben diese Gebühren schon seit Monaten – nun ist auch das iPhone dran. Das Abomodell soll ähnlich strukturiert wie auf den Plattformen  Android, Windows Phone und BlackBerry, so zitiert das Technologie-Blog TechCrunch den WhatsApp-Chef Jan Koum.

Jedoch betrifft diese Neuerung nur die Neukunden, diese müssen jedes Jahr 0,99 Dollar bzw. 0,89 Euro zahlen.

Einen konkreten Zeitpunkt gibt es jedoch nicht, „Wir gehen entspannt mit dem Datum um, es wird definitiv dieses Jahr. Es ist auf unserer Roadmap.“ so Jan Koum.

Wer damit nicht zufrieden ist und lieber auf kostenloser Basis unterwegs sein möchte, kann zu alternativen wie den „Facebook Messanger“ und „Hike“ greifen.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung