Rom: Schüsse auf Polizisten aus Wut gegen Politiker?

Rom: Schüsse auf Polizisten aus Wut gegen Politiker?

526
0
TEILEN

Heute war der erste Arbeitstag der neuen Italienischen Regierung, jedoch wurde dieser Tag überschattet. Ein Mann mit geladener Waffe nähert sich dem Regierungsgebäude. Während die ersten Schüsse fielen, wurde Enrico Letta (46), ein Sozialdemokrat zum Ministerpräsident vereidigt. 

Italienische Medien berichten, dass der Mann im schwarzen Jackett mit Krawatte unterwegs war und plötzliche Schüsse abgab, zwei Polizisten und eine Passantin wurden verletzt, jedoch nicht Lebensgefährlich. Der Täter verletzte sich auch, als er fliehen wollte.

Nach den Einschätzungen des Bürgermeister von Rom, Gianni Alemanno, handelt es sich nicht um einen Terrorakt. Die „Corriere della Serra“ berichtet, dass der Täter Luigi P. (49) erst kürzlich seinen Job als Hilfsarbeiter verloren hatte.

Einige Stunden später, wandte sich auch die Staatsanwaltschaft zu Wort: Der Mann wollte Politiker treffen!

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung