Eurovision Song Contest: Nur 18 Punkte für Deutschland – Dänin gewinnt mit...

Eurovision Song Contest: Nur 18 Punkte für Deutschland – Dänin gewinnt mit 281 Punkten

524
0
TEILEN

Malmö (Schweden) – Der Eurovision Song Contest war diesmal in Schweden, in der Stadt Malmö. Dort fand Deutschland ebenso eine herbe Enttäuschung. 

Letztes Jahr gewann die Schwedin Loreen (29) mit dem Titel „Euphoria“ und holte den Eurovision Song Contest (kurz: ESC) somit nach Schweden. Für Deutschland ging diesmal die Band Cascada an den Start, mit einer herben Enttäuschung. Mit dem Titel „Glorious“ versuchte die Band ihr Glück, jedoch hatte sie keine Chance gegen die junge Dänin Emmelie de Forest (20), diese trat mit dem Titel „Only Teardrops“ auf.

Mit dem Titel „Only Teardrops“ erreichte die Sängerin Emmelie de Forest (20) ganze 281 Punkte und setzte sich somit gegen 25 EU-Ländern durch. Natalie Horler schaffte mit ihrer Band Cascada gerade einmal 18 Punkte von 5 Ländern und landete somit auf Platz 21.

Zum letzten mal hatte Deutschland im Jahr 2010 gewonnen mit der Sängerin Lena Meyer-Landrut, diese mit dem Titel „Satellite“ erzielte 246 Punkte. Entdeckt wurde die Sängerin von Stefan Raab mit der Show „Unser Star für Oslo“. Cascada hingegen ist bereits ein Star, mit ganzen 30 Millionen verkaufen Ton-Trägern, ist sie auch weltweit eine Eins. Ob es daran liegt, dass wir Deutschland soweit hinten liegt?

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung