WWDC 2013: Was erwartet uns?

WWDC 2013: Was erwartet uns?

443
0
TEILEN

Morgen um 19 Uhr zu deutscher Zeit startet die WWDC 2013-Keynote von Apple. Auf diesem Entwickler-Event wird einiges gezeigt worüber es haufenweise Gerüchte gibt. Wir fassen diese Zusammen und bewerten sie. 

So kündigte Apple die WWDC 2013 an
(Bild: Apple)

Relevanz von Hardware

Was ist am wichtigsten aus dem Apple-Sortiment, welches auch Entwickler und Designer am häufigsten benutzen? natürlich der Apple Mac Pro dies ist derzeit äußerst wichtig. Den in Europa darf dieser sogar nicht mehr Eingeliefert werden. Der Grund ist eine geänderte EU-Norm. Außerdem brauchen Entwickler einen äußerst Leistungsstarken Mac und dies ist nur der Mac Pro. Somit werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit einen neuen Mac Pro sehen. Ein iPhone wird in einer anderen Keynote präsentiert, da ein iPhone noch nie auf einer WWDC Vorgestellt worden ist. Dies wird meist alleine Vorgestellt mit Apple Services.

Neue MacBooks?

Ein MacBook Air mit Retina-Display oder überarbeitete MacBook Pros, auf dies wird derzeit spekuliert. Ein MacBook Air mit einem Retina-Display ist dieses Jahr noch nicht möglich, so unsere Einschätzung. Dies wird höchstens 2014 passieren. Den ein Retina-Display ist Hardware- und Akkuhungrig. Dies ist im aktuellen MacBook Air natürlich noch ein Problem. Den das Air ist äußerst Dünn und somit kann die Hardware nicht eingebaut werden. Überarbeitete MacBook Pros beziehungsweise MacBook Pro Retina sind aber möglich, den vor kurzem kam der neue Hashwell-Chip von Intel. Dieser benötigt weniger Akku und hat andere besondere Merkmale.

Apple iTV

Ein Apple „iTV“ werden wir dieses Jahr bestimmt nicht sehen. Tim Cook plant definitiv einen Einstieg in die „Fernseh-Brance“, mit einem Revolutionären Produkt. Aber es gab in den letzten Monaten nichts mehr neues, weswegen wir von einem Produktstart erst im Jahr 2014 ausgehen.

Apple iWatch

Apple-Chef Tim Cook hat hier von besonders viel Erzählt in Interviews. Sogar so, dass Gerüchte noch genauer wurden. Offenbar plant Tim Cook hiermit seinen „großen Wurf“. Es handelt sich bei der iWatch um eine Uhr, dies mit Funktionen von bspw. einem iPhone.

Apple hat außerdem bereits begonnen in kleineren Ländern den Produktnamen iWatch zu sichern.

iRadio

Apple hat angeblich bereits Verträge mit Major-Labels abgeschlossen. Somit wäre ein Produktstart in den nächsten Tagen doer Wochen durchaus möglich. Wird Apple uns ein iRadio präsentieren? die Chance liegt nicht Schlecht. Ebenso soll der Service kostenfrei sein aber werbefinanziert.

iOS 7

Apple-Designer Jonathan „Jony“ Ive ist ein Fan von „echten Designs“ in Technik. Somit würde beispielsweise die Ledermappe in der Notizen-App. des iPads wegfallen. Hierfür dann aber ein futuristisches Design, ganz nach Jonathan Ive Geschmack und dies bedeutet: „Flat-Designs“, sprich: flache und Simple Designs die aber ziemlich modern wirken können. Weitere Informationen zu iOS 7 gibt es nicht, dies werden wir alles am 10. Juni 2013 um 19 Uhr (deutsche Zeit) via Ticker oder Livestream betrachten können.

Mac OS X

Es ist Zeit für eine neue Version, und zwar: 10.9. Hier werden wir ebenso ein neues Design vorfinden, ebenso nach Jonathan Ive’s Geschmack: Flaches Design und somit ziemlich Simpel. Screenshots oder andere Informationen sind wie bei iOS 7 leider nicht aufgetaucht.

Noch auf der Suche nach einem Liveticker oder Livestream zur WWDC 2013? Klickt hier!

 

 

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung