Mögliche Alternativen zum Google Reader

Mögliche Alternativen zum Google Reader

441
0

Google schickt am Montag den Google Reader auf den Schrottplatz. Einige Nutzer sind sichtlich enttäuscht von diesem Schritt und haben ihren Unmut schon längst Luft gemacht. Jedoch lenkt Google nicht ein, aus diesem Grund müssen alternativen her. Wir haben und gewisse Alternativen zum Google Reader herausgesucht. 

Mit einem RSS-Reader, wie bis vor kurzem Google Reader konnte man Webseiten abonnieren. Man hatte somit immer die neusten Artikeln schön Sauber und Übersichtlich in seinem Reader-Programm. Man kann es mit E-Mails durchaus vergleichen.

Google hatte mit ihrem Reader, einen sehr beliebten RSS-Reder. Am 1. Juli 2013 wird aber der Stecker gezogen. Wir listen euch nun einige Alternativen auf.

Ein wenig ähnlich: The Old Reader

Dieser Reader wurde uns freundlicherweise von einem Leser zugesendet. Es handelt sich bei „The Old Reader“ um ein Google Reader ähnlichem Programm. Wer mit dem Google Reader zufrieden war, wird hiermit auch Zufrieden sein. Mit der Tastatur lassen sich Befehle eingeben wie zum Beispiel, „j“ und „k“ hiermit springt man zwischen den Beiträgen. Ebenso zeigt der Reader an, welche Artikel derzeit oft gelesen werden.

Die bekannteste Alternative: Feedly

Feedly ist wohl die bekannteste Alternative zum Google Reader. Ebenso bietet Feedly teilweise mehr Features als andere Programme. Es gibt zum Beispiel die Möglichkeit, dass Programm wie Flipboard aussehen zu lassen.

Einsteiger freundlich: Bloglovin‘

Am Einsteiger freundlichsten ist wohl Bloglovin‘. Zwar fehlen Funktionen wie die Tastaturbefehle, jedoch werden Anfänger hiermit sicher Glücklich. Alles ist sehr Übersichtlich gehalten und sollte von Neulingen durchaus einmal betrachtet werden.

Haben Sie den richtigen Reader gefunden? das ist Prima! wir haben auch einen RSS-Feed. Sie können diesen ganz einfach in Ihrem Programm eingeben. Sie können auch unseren E-Mail Newsletter Abonnieren. Hiermit sind Sie sicher aktuell.

Keine Kommentare

Jetzt zählt deine Meinung