Tödlicher Stromschlag durch Apple iPhone? Apple untersucht Vorwurf

Tödlicher Stromschlag durch Apple iPhone? Apple untersucht Vorwurf

527
0
TEILEN

Peking – In Westchina erlitt eine junge Frau einen Stromschlag durch ihr Apple iPhone. Apple untersucht die Vorwürfe bereits.

Apple iPhone 5
(Bild: Apple)

Nach einem Bericht der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua, hatte die junge Frau ihr iPhone 5 aufgeladen und damit telefoniert. Hierbei kam es zu einem tödlichen Stromschlag. Die Polizei bestätigt zwar, dass der Vorfall so stimmt. Jedoch ist nicht geklärt, ob hiermit das iPhone etwas zutun hat.

Das Unternehmen teilte der dpa am heutigen Montag mit:

„Wir sind sehr traurig, von dem tragischen Vorfall erfahren zu haben und bekunden unser Beileid“

Jedoch ist davon auszugehen, dass das iPhone hiermit nichts zutun hat. Das Ladegerät eines iPhones hat gerade einmal 5 Volt, somit ungefährlich für gesunde Menschen. Ebenso ist der Akku nicht schuld, hierfür sind die heutigen Akkus zu schwach um einen Menschen ernsthaft damit zu verletzen.

Apple und auch andere Unternehmen warnen bereits seit Jahren, dass man billig Produziertes Zubehör nicht kaufen sollte, da es nicht geprüft wurde wie zum Beispiel vom TÜV.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung