Trend Micro: 1,4 Millionen schädliche Anwendungen für Android

Trend Micro: 1,4 Millionen schädliche Anwendungen für Android

465
0
TEILEN

Der Firma Trend Micro zufolge, welche aus Japan stammt hat berichtet, dass die Anzahl von Schadsoftware bei Android-Apps auf 1,4 Millionen erhöht worden ist. Im vierten Quartal 2013 hatte das Unternehmen einen enormen Anstieg von bis zu 40 Prozent infizierter Anwendungen feststellen können.

Die Viren nutzen Schwachstellen im Betriebssystem welche insoweit ausgenutzt werden können, dass sogar Root-Rechte beschaffen werden können. Die Kontrolle liegt somit beim Angreifer, er verfügt nun über alle Daten welche auf dem Android-Smartphone oder Android-Tablet vorhanden sind. Also so ähnlich wie auf einem Computer. Das Unternehmen berichtete auch, dass spezifisch ausgerichtete Malware-Attacken zugenommen haben. Heißt: Malware werden direkt für Smartphones und PCs erstellt. Man hat also einen Fokus auf beide Geräte und nicht mehr nur auf die Computer.

Interessant: Rund 27 Prozent aller entdeckten Schädlinge wurden auf „Hochrisiko-Apps“ eingestuft. Wie andere Softwareunternehmer sieht auch das Unternehmen Trend Micro einen enormen Anstieg an bösartigen Android-Apps.

Quelle: Trend Micro Blog

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung