Firefox OS 1.3 mit etlichen Verbesserungen für User und Entwickler

Firefox OS 1.3 mit etlichen Verbesserungen für User und Entwickler

556
0
TEILEN

Mozilla hat nun das Firefox OS in der Version 1.3 veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um ein Smartphone-Betriebssystem Update welches mit etlichen Verbesserungen daher kommt, Musikfreunde und Nutzer welche auf Dual-SIM angewiesen sind, werden erfreut sein.

Das Firefox OS 1.3 Update steht nun für die Mozilla-Partner bereit. Die neue Funktion hat so einiges drauf, von Dual-SIM-Dual-Standby, welches dazu gebraucht wird um zwei SIM-Karten in einem Gerät zu benutzen und bis hin zu Verbesserungen der Oberfläche. Für die Musikfreunde wurde nämlich der Musik-Player mehr in den Vordergrund gerückt. Entwickler freuen sich auch gleich mit, diese dürfen nun WebGL, asm.js und WebAudio benutzen.

Im Folgenden habt ihr eine Offizielle Mitteilung, diese haben wir nicht geschrieben – Wir fangen an mit den Nutzern:

Fotos und Videos schärfer einfangen und sie schneller parat haben: Konstante Autofokus- (abhängig von der Gerätekompatibilität) und Blitz-Funkitonen werden nun unterstützt. So können Fotos und Videos noch besser aufgenommen werden. Die Galerie-App wurde ebenfalls überarbeitet. Dabei wurden zahlreiche Funktionen verbessert. Die Monats-Anordnung und die Ordneransicht zeigen nützliche Daten wie Aufnahmedatum, Dateityp und Dateigröße an.

Direkter Zugriff auf Musik: Diese Version bietet mehrere Verbesserungen für Media-Applikationen, wie z.B. den Zugriff auf Musikanwendungen direkt aus der Benachrichtigungsleiste oder dem Sperrbildschirm. Für die FM-Radio-App können jetzt auch die Handylautsprecher verwendet werden.

Verbesserung der adaptiven App-Suche: Mit der adaptiven App-Suche suchen Firefox OS Nutzer nicht nur im Web, sondern ab sofort auch im Firefox Marktplatz nach Apps. Die Suche wird damit viel einfacher.

Intelligente Sammlungen: Firefox OS gruppiert die Apps in kleine Sammlungen auf dem Homescreen und bedient sich dabei typischer App-Kategorien wie Social Apps, Spiele, Musik, Showbiz etc. Durch einen Klick auf eine dieser Kategorien, zum Beispiel Spiele, erscheint eine Liste aller installierten Spiele. Klar abgegrenzt darunter befindet sich eine Liste neuer Spiele-Apps. Nutzer können auch Suchanfragen als intelligente Sammlung auf dem Homescreen speichern (z.B. Rezepte, Nachrichten, Sport) indem sie auf das Sternsymbol unter der Suchleiste klicken.

MMS/SMS: Anwender können nun MMS Nachrichten an E-Mail-Adressen senden sowie einen Betreff einfügen. Firefox OS wird eine SMS automatisch in eine MMS konvertieren, sobald ein Bild oder Video hinzugefügt wurde. Außerdem können Nutzer Nachrichtenentwürfe speichern und entscheiden, ob eine Übermittlungsbestätigung gesendet werden soll.

E-Mail: Firefox OS unterstützt nun auch E-Mail-Benachrichtigungen sowie POP3, eines der beliebtesten Verfahren um E-Mail-Konten zu verbinden.

Erweiterte Bluetooth-Funktionen erleichtern den Datenaustausch: Multipler Datentransfer über Bluetooth wird nun unterstützt. Somit können Nutzer viele Fotos oder MP3-Dateien mit anderen Geräten gleichzeitig synchronisieren.

Performance-Verbesserungen: Durch die verbesserte Bildlaufleistung und kürzere App-Startzeiten in den verschiedenen Systemanwendungen (z.B. Kalander, Adressbuch, Kamera) wird die Suche erleichtert.

Die Entwickler dürfen sich hierauf freuen:

– Besserer Support für Grafiken und Spiele: Dieses Update wird mit einigen bedeutenden Optimierungen für Spiele geliefert. Mit der eingebetteten WebGL-, asm.js- und WebAudio-Unterstützung sind Entwickler ab sofort in der Lage, für Smartphones mit Firefox OS ein besseres und ansprechenderes Gaming-Erlebnis zu kreieren.

– Experimentieren mit NFC: Dieses Update enthält NFC-Enablers, allen voran die Verfügbarkeit der WebNFC-API. Damit experimentieren Entwickler mit NFC-Pairing und Tag-Readern. Die zusätzliche NFC-Funktionalität wird in den kommenden Updates enthalten sein.

– Bessere Leistung der Gecko-Plattform mit neuen Web-APIs: Diese Version basiert auf Gecko 28 und beinhaltet mehrere neue Web-APIs. Die Zusammenarbeit ermöglicht eine leistungsfähigere Datenverarbeitung und Ressourcennutzung, so dass Entwickler schneller Anwendungen schreiben können. Unter den neuen APIs gibt der SpeakerManager den Entwicklern auch Zugriff auf die Lautsprecher des Telefons, damit Anwendungen wie beispielsweise das FM-Radio ohne Kopfhörer zu hören sind. Die WebIccManager-API, die mehrere SIM-Karten unterstützt, wurde ebenfalls aktualisiert. Diese neuen APIs sorgen für bessere Funktionalität und Features bei der Entwicklung von Applikationen im Web.

– Audio Streaming mit RTSP: Neu ist auch das RTSP Streaming Framework und damit die Unterstützung für Audio Streaming. Das ermöglicht Entwicklern, ihre bestehenden Musiktechnologien wirksam einzusetzen, um Firefox OS Nutzer gezielt anzusprechen.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung