Keine Facebook-Party: 18-Jähriger begeht Selbstmord…

Keine Facebook-Party: 18-Jähriger begeht Selbstmord…

596
0
TEILEN

Ein 18-Jähriger Teenager aus Niedersachsen, der die Einladung zu einer Party anlässlich seines 18. Geburtstags ungewollt an etwa 5000 Personen geschickt hatte, hat sich wegen einer geplatzten Facebook-Party selbst getötet. Anlässlich seines 18. Geburtstags habe der Jugendliche  ungewollt 5.000 Einladungen zu seiner Party via Facebook verschickt. Als er die Party, zu der sich bereits Tausende anmeldete n zu kommen, absagte wurde er deshalb stark in der Schule gemobbt und unter Druck gesetzt. Die Party sollte am Samstag stattfinden. Der 18-Jährige brachte sich jedoch bereits letzten Mittwoch wegen dem massiven Mobbing um. Die Staatsanwaltschaft Verden ermittelt nun und wird auch Facebook-Einträge überprüfen.

Quelle: focus

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung