Macht Facebook depressiv?

Macht Facebook depressiv?

451
0
Facebook-Logo (Bild: Facebook)
Das Facebook-Logo (Bild: Facebook)

Ein Gastartikel von Fabian Alex Frank – 04. Juli 2014

Facebook – ein Konzern-Gigant des Internets stellt Statistiken auf, die jede andere in den Schatten stellen. Mithilfe der „Timeline“ manipuliert Facebook in einem „Experiment“ Millionen von Nutzern.

Schon lange ist bekannt, das Facebook alles macht um das Verhalten der Nutzer kennen zu lernen. Mit Hilfe verschiedener Algorithmen, welche die Nutzer genaustens analysieren, hat Facebook die Möglichkeit, den Nutzern verschiedene Persönlichkeiten zu zuordnen. Das Facebook sogar in der Lage ist, Beziehungen, Freundschaften, Streitereien und andere Dinge vorzusagen ist schon lange bekannt. Allerdings ist es noch gar nicht so lange und jedem bekannt, das Facebook die Nutzer auch manipuliert. Dazu werden einer Nutzergruppe nur positive Einträge und einer anderen nur negative Einträge gezeigt. Damit will Facebook herausfinden, wie die Nutzer durch Posts anderer beeinflusst werden und was die folgende Reaktion ist. Solch eine Manipulation ist im Grunde genommen illegal, da aber die Nutzer den AGBs von Facebook zugestimmt haben, darf sich Facebook dieses unfreiwillige und vor allem ungesunde Experiment ausführen.

Ob es dieses Experiment noch in einer anderen Form gibt, mit Werbeeinflusen oder ähnlichem und Leute zum kaufen zu bringen oder gar die Emotionen der Nutzer beeinflusst, die sich ins reale Leben mit einbinden ist unklar, aber nicht unwahrscheinlich.

Keine Kommentare

Jetzt zählt deine Meinung