Bose will einige Beats-Kopfhörer aufgrund Patentverletzungen verbieten

Bose will einige Beats-Kopfhörer aufgrund Patentverletzungen verbieten

578
0
TEILEN

Erst vor kurzem hat Apple die Firma Beats Electronics von Dr. Dre gekauft und nun beginnt auch schon der Patentkampf. Beats soll nämlich Patente von Bose verletzt haben.

Zwar gehört Beats Electronics noch nicht hundertprozentig zu Apple, dies wird wohl im September der Fall sein, aber dennoch beginnen schon die ersten Patentklagen. Bose möchte bei der International Trade Commission (ITC) ein Import- und Verkaufsverbot bestimmter Beats-Modelle erwirken. Ein Patent Beispiel wäre die aktive Geräuschunterdrückung, diese sind in den Beats Studio und Beats Studio Wireless eingebaut.

Zudem fordert man ein Gerichtsverfahren welches über insgesamt fünf Patentverletzungen entscheiden soll.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung