Russland schafft anonymen Surfen in Internetcafés und Metros ab

Russland schafft anonymen Surfen in Internetcafés und Metros ab

470
0

Immer drastischer wird das Internet in Russland eingeschränkt und Zensiert, so wurde ein Gesetz verabschiedet welches Internetblogs einschränkt, auch wurden Kremlkritische Webseiten gesperrt.

Jetzt wird das Anonyme Surfen in Internetcafés und Metros abgeschafft, die Nutzer müssen vorher ihren Ausweis herzeigen und dann wird der Nutzer für die Nutzung registriert. Der Internetanbieter muss nun also das verwendete Gerät und den Benutzer identifizieren.

Über den Grund lässt sich spekulieren, offenbar will man aber die Kritik an der derzeitigen Politischen Situation somit einschränken.

Quelle: Focus / izvestia

Keine Kommentare

Jetzt zählt deine Meinung