Ubisoft: Watch Dogs war letztes erwachsenes Spiel für die Wii U

Ubisoft: Watch Dogs war letztes erwachsenes Spiel für die Wii U

562
1
Nintendo auf der GamesCom (Bild: Kai Anton)

Der CEO von Ubisoft, Yves Guillemot sprach mit Game Informer über die Zukunft von Ubisoft. Ein Punkt war die Konsole Wii U von Nintendo, wo dieser eine Absage erteilt hatte. Außerdem gab er bekannt, dass Watch_Dogs definitiv noch für die Wii U kommen wird, wann ist allerdings noch unbekannt.

Laut Yves Guillemot war Watch_Dogs definitiv das letzte erwachsenen Spiel für die Nintendo Wii U. Damit ist Ubisoft aber nicht alleine, bereits EA möchte keine Spiele mehr für die Konsole herausbringen ebenso sagte ein leitender Entwickler aus, dass die Wii U „Mist“ sei (wir berichteten).

Ubisoft möchte keine Spiele mehr für die Wii U herausbringen, da die Absatzzahlen der Spiele wie Assassin’s Creed 4: Black Flag viel zu sachwach sei. Somit wird es keine Wii U-Version von Spielen wie Far Cry 4 mehr geben. Andere Spiele wie Dance Central würden hingegen auf der Wii U sehr stark sein und aus diesem Grund möchte man mehr solche Spiele für die Nintendo Konsole herausbringen.

Ansonsten zeigte sich Guillemot sehr erstaunt über die Akzeptanz der Next-Gen-Konsolen seitens der Käufer. Laut dem CEO, macht die PlayStation 4 und die Xbox One bereits 15 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Des Weiteren schaut sich Ubisoft genau den Erfolg von EA Access an. Über Early Access verlor er auch keine schlechten Wörter, er begrüßt die neue Kategorie – Immerhin hat Ubisoft selbst solche Spiele rausgebracht, ein Beispiel wäre Might & Magic X welches über Steam veröffentlicht worden ist. Early Access ist so wichtig, da man so mit der Community entwickelt sowie um direkt auf Feedback eingehen zu können.

1 Kommentar

Jetzt zählt deine Meinung