Apple Pay – Goodbye, Geldbeutel!

Apple Pay – Goodbye, Geldbeutel!

612
1
TEILEN

Apple Pay – Das Ende des Geldbeutels ist nah. Apple hat in den neuen iPhones einen NFC-Chip verbaut, welcher für die Mobile Payments zuständig sein wird. Die Abwicklung erfolgt über Passbook, welche bereits seit iOS 6 mit dabei ist.

Apple Pay

Das ganze erfolgt wohl über eine Kreditkarte, die Kartennummer wird allerdings nicht auf dem iPhone gespeichert und damit auch nicht an den Händler weitergegeben. Apple hat dafür eine einmalige Transaktionsnummer und einen dynamischer Sicherheitscode entwickelt. Sollte das Gerät verloren gehen, kann man die Bezahlvorgänge über Find my iPhone sperren. Eddie Cue sagte dazu „Wir sind nicht in dem Geschäft um eure Daten zu sammeln“, weiter: „Apple weiß nicht, was Du gekauft hast, wo Du es gekauft hast oder wie viel Du dafür bezahlt hast“.

Erstmal beginnt der Service in den USA mit allen gängigen und damit größten sechs Banken und eben MasterCard, Amex. Außerdem werden 22.000 mit Apple Pay ausgerüstet. Darunter Starbucks, Disney, Apple Stores, McDonalds und Co.

Apple Pay Banken

1 KOMMENTAR

  1. […] Die Apple Watch hat ein flexibles Retina-Display inclusive Saphir-Glas. Das Band besteht entweder aus Leder, Metal oder Plastik. Wie ihr wollt, oder wie es euer Geldbeutel will. Ansonsten ist die Apple Watch ein großer Helfer, mit dabei ist nämlich auch Siri. Ansonsten kann man mit der Apple Watch auch zahlen, alles was dazu benötigt wird, ist bereits eingebaut. Mobile Payments wird nun Salonfähig. In diesem Artikel erkläre ich euch Apple Pay. […]

Jetzt zählt deine Meinung