Rovio Entertainment: Angry Birds-Erfinder entlässt 16 % der Belegschaft

Rovio Entertainment: Angry Birds-Erfinder entlässt 16 % der Belegschaft

470
0

Wer kennt Angry Birds nicht? Im Jahre 2009 wurde das Kultgame zum ersten Mal veröffentlicht und Rovio erhielt durch den Hype einen grandiosen Aufschwung.

Weitere Teile folgte. Leider wurden die neue Serien nicht so erfolgreich wie erhofft und somit muss Rovio Entertainment eine Umstrukturierung vornehmen. Der Angry Birds-Erfinder entlässt 16 Prozent seiner Belegschaft, ca. 130 Mitarbeiter, aufgrund der aktuell schwachen Geschäftszahlen. Im Jahre 2012 erlebte das Unternehmen einen grandiosen Aufschwung, wodurch Rovio Entertainment einen Mitarbeiteraufbau unternahm. Nun gibt es aufgrund der massiven Konkurrenz einen Mitarbeiterabbau. Mikael Hed erklärt ein schnelllebiges Geschäft, dessen man sich ständig anpassen muss.

 

Keine Kommentare

Jetzt zählt deine Meinung