OS X Yosemite: Seit gestern Abend verfügbar, wie ist die Resonanz?

OS X Yosemite: Seit gestern Abend verfügbar, wie ist die Resonanz?

582
0

OS X Yosemite, die neue Mac-Version für iMac, Mac mini und MacBook. Gestern Nacht erschien OS X Yosemite und brachte damit frischen Wind in die Apple-Geräte: Neues Design, neue Funktionen. Wie ist jedoch die Resonanz der Nutzer? Wie läuft OS X Yosemite auf den Macs? Was läuft auf OS X Yosemite noch nicht? Das klären wir in diesem Artikel.

OS X Yosemite ist 5,16 GB Groß, benötigt damit genauso viel Speicher wie iOS 8 Temporär auf iOS-Geräten benötigt hat. Apple verspricht durch das Update ein „verbessertes Mac Erlebnis“ und „bleibt leistungsstark und einfach, wie du es kennst und liebst“ – In der Tat, Yosemite beschleunigt alte iMacs noch ein wenig unter Mavericks lief einiges ein wenig langsamer.

Einige haben auf Twitter berichtet, dass so manches noch nicht ganz Rund läuft offenbar hat Apple hier wieder ein Zeitproblem gehabt, war bei iOS 7 und iOS 8 nicht anders. Ist natürlich zum Nachteil des Nutzers. Jedoch muss dazu gesagt werden, jeder muss da seine eigenen Erfahrungen machen, OS X Yosemite werde ich mir am Samstag auf ein Produktiv-Gerät hauen. Ich bin da recht zuversichtlich – trotz Problemen anderer:

Andere aber bestätigen meine Aussage:

Microsoft Silverlight darf übrigens auch entfernt werden:

Viele freuen sich auch über das neue Design:

Bewertungen im Mac App Store

Die Bewertungen schauen für die neue Mac-Version gut aus – 1.260 Menschen gaben OS X Yosemite bereits fünf Sterne, darauf folgen 51 mit vier Sternen, 33 mit drei Sternen, 19 mit zwei Sternen und 40 mit einem Stern. Eine gute Bilanz.

Der Preis für so viele neue Funktionen und neuem Design? 0 Euro. Apple hat bereits OS X Mavericks kostenlos verteilt und wird das auch in Zukunft so machen. Genauso wie iLife und iWork-Produkte. Die gibt es auch kostenlos.

 

Keine Kommentare

Jetzt zählt deine Meinung