EU-Digitalkommisar Oettinger möchte eine Urheberrechtssteuer für alle

EU-Digitalkommisar Oettinger möchte eine Urheberrechtssteuer für alle

470
0
TEILEN

Der EU-Digialkommisar Günther Oettinger für alle, einschließlich Konzernen und Privatpersonen welche sich im Internet „geistiges Eigentum reinziehen“. Also eine „Urheberrechtssteuer“ sozusagen.

Ungarn plante eine Internetsteuer von 49 Cent pro GByte, wir berichteten. Günther Oettinger plant beinahe das selbe, er möchte eine Urheberrechtsabgabe für geistiges Eigentum im Internet einführen. Dies sagte Günther Oettinger gegenüber dem ORF-Mitternachtsmagazin ZIB 24. Der EU-Digitalkommisar äußerte sich folgendermaßen:

„So wie Sie für viele Apps etwas zu bezahlen haben, wenn Sie sie runterladen, hätte ich kein Problem damit zu sagen, wer sich geistiges Eigentum reinzieht, es runterlädt, es sieht, es hört, der kann einen Beitrag leisten wie auch im Kino oder im Theater“, so Oettinger.

Er möchte nämlich, das die Urheber davon leben können und er möchte der Wertlosigkeit von geistigen Eigentum entgegenwirken. Wie diese Gebühr zu entrichten ist und wie so etwas überhaupt kontrolliert werden kann, erklärte er nicht. Einen konkreten Plan möchte er in einem Jahr vorlegen.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung