MeinBus: Nächstes Fernbus-Unternehmen Insolvent

MeinBus: Nächstes Fernbus-Unternehmen Insolvent

492
0
TEILEN

Der ehemalige Pionier im Fernbus-Markt ist Pleite und hat Insolvenz angemeldet: MeinBus.de. MeinBus startete als erster im Jahr 2009 mit Online-Funktion – Gegründet von Studenten aus Offenbach.

Der Fernbus-Markt boomt, nicht nur durch die Lokführer-Streiks der GDL oder durch das Streiken der Piloten, es sind auch die Preise. Die Bahn hat dadurch einen ernstzunehmenden Konkurrenten bekommen.

Der Grund für die Insolvenz sind die zu Hohen Schulden und die drohende Zahlungsunfähigkeit. Der Insolvenzverwalter Christian Feketija äußerte sich gegenüber der Nachrichtenagentur dpa folgendermaßen: „Wir haben noch Luft für eine Weile.“, somit würden die Büsse noch weiter fahren. Das Ziel ist es, einen Investor zu finden.

MeinBus agiert nicht als eigenes Reise-Unternehmen, das Unternehmen verkauft lediglich die Tickets und vermittelt die Plätze. Die Busse gehören nicht dem Offenbacher Unternehmen, es sind mittelständische Busunternehmen.

Laut Statistiken wurden allein 2013 mehr als acht Millionen Menschen mithilfe eines Fernbusses befördert. Information am Rande: Durch die Streiks der GDL wurden die Preise angehoben.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung