Mit dem Zug nach Innsbruck #Mutprobe

Mit dem Zug nach Innsbruck #Mutprobe

643
0
TEILEN

Wir wollten mal wieder nach Innsbruck (Österreich/Tirol), ein normaler Mensch steigt in das nächste Auto, doch wir Abenteurer haben eine andere Idee gehabt. Zweieinhalb Stunden Zug fahren stand uns bevor. Ach ja, zu allem Überfluss hatte ich auch noch meine Kopfhörer vergessen, damit konnte ich den Neuland-Podcast für unterwegs vergessen #Sadstory.

Das schlimmste an der Zugfahrt war eigentlich nur die Suedostbayernbahn – Hier gibt es keine Beinfreiheit. Nach einer Stunde fahrt hatte man Knie wie eine Dame aus dem Horizontalen Gewerbe. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu Groß für diese Welt.

SuedOstBayernBahn_Beinfreiheit_ftw

Die nächsten Züge wie Meridian und Railjet waren Spitze. Vor allem im Railjet hat man sich gefühlt wie in einem Flugzeug, ach ja – Kostenfreies WLAN gab es auch noch. Im Übrigen: Im übrigen Foto seht ihr den Bahnhof in Kufstein (Tirol).

Der Grund für meinen Ausflug nach Innsbruck war eigentlich meine Freundin, kennta. Das Ziel war das Einkaufszentrum Sillpark, dort gibt es einen H&M, GameStop, Voegele Shoes, Zero, Billa Bong, Fossil und Primark sowie noch irgendwelche Shops und Juweliere. Ich denke, den meisten Raum haben Restaurants, dort gab es ein Asiatisches-Restaurant, McDonalds, gefühlt unzählige Cafés und Nordsee. Ich hatte nirgends Geld gelassen, ich wollte nur die Berge ansehen – Reine Naturgewalten.

Nach dem ganzen Spaß waren wir Unterwegs in Innsbruck und haben einen See gefunden – Mit unzähligen Enten, hier leider nicht ersichtlich:

Innsbruck

An dem See, beinahe Zeitgleich mit uns traf auch ein junger Vater mit zwei Kindern ein. Der kleine hat direkt den ganzen See auseinander genommen und zumindest versucht für einen Enten-Braten zu sorgen. Ich habe daraus Konsequenzen gezogen und reise nur noch mit Kondomen, welche ich an Eltern mit solchen Blagen verteile ;).

Hier ein weiteres Bild aus dem Stadtpark – Klickt auf die Bilder und ihr landet auf meinem Flickr-Profil:

Und mit diesem Foto wollte ich einen auf Falk Wussow machen, hat leider nicht so geklappt – Schaut bei ihm Vorbei – Großartige Bilder!:

Auf dem Bild nicht ersichtlich: Das Flugzeug flog recht tief, man hätte meinen können, dass der einen Abstecher in den See macht.

Fazit: Zum Einkaufen ist Innsbruck eigentlich Perfekt. Fahrt aber lieber unter der Woche hin, ist deutlich ruhiger. In den Läden war kaum jemand – Außer im Primark, da hatte ich plötzlich wieder Leute gesehen. Mein nächstes Ziel wäre nun Südtirol und das Berchtesgadener Land.

KEINE KOMMENTARE

Jetzt zählt deine Meinung