Apple Logo (Bild: NewsCouch)

Apple hat einen unglaublichen Quartalsgewinn zu verantworten und hat zugleich einen Weltrekord aufgestellt. Die Medien wundern sich: Tim Cook kann es also doch!

Tim Cook, der derzeitige Apple-CEO seit 2011 hat es gestern Nacht allen gezeigt: 18 Milliarden Dollar Gewinn in einem Quartal – drei Monate! Damit übertrumpft der kalifornische Konzern sogar Gazprom.

Das Weihnachtsgeschäft ist in Verbindung mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus ein wahrer Erfolg geworden. Apple verbuchte einen Quartalsgewinn von 18 Milliarden Dollar, das entspricht 15,84 Milliarden Euro. Damit hat Apple einen Rekord aufgestellt, kein anderes US-Unternehmen hat jemals in drei Monaten soviel verdient, wie Apple. Zudem fanden 75 Millionen iPhones einen neuen Besitzer, dies ist ebenso ein Rekord für Apple.

Weltrekordhalter war bisher Gazprom, diese hatten im 1. Quartal 2011 einen Gewinn von 16,24 Milliarden Dollar. Apple hat diese mit Leichtigkeit verdrängt. Zudem entspricht dies ein Wachstum von 38 Prozent im Jahresvergleich. Die Aktionäre erfreuen sich hierüber und ließen die Apple-Aktie um fünf Prozent steigen.

Apples Quartal in Zahlen

Das Apple iPad war nicht so stark, im vergleich zum Jahresvergleich sanken die Verkäufe um 18 Prozent auf 21,42 Millionen Geräte. Aufgrund von größeren Smartphones wird diese Produktkategorie immer weiter selbst aufgefressen.

Die Apple Macs haben einen Absatzplus von 14 Prozent zu verzeichnen im vergleich zum Vorjahr. Apple verkaufte 5,52 Millionen Macs – während der Markt weiter schrumpfte.

Grund für diese Zahlen könnte China sein, hier war das iPhone im vergangenen Quartal das bestverkaufte Smartphone, obwohl in China eher günstigere Modelle gekauft werden. Der Anteil Chinas am Apple-Geschäft stieg auf mehr als 21 Prozent.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT