SEGA möchte sich mehr auf die Vermarktung von Smartphone- und PC-Onlinegames konzentrieren. Damit verlieren 300 Mitarbeiter ihren Job.

Das japanische Unternehmen SEGA arbeitet seit Monaten an seinen neuen Geschäftstätigkeiten. Nun wurden die ersten offizielle Ergebnisse an die Öffentlichkeit getragen, hierin ist nachzulesen, dass SEGA sich mehr auf die Entwicklung und Vermarktung von “Digital Games” konzentrieren möchte, dies bedeutet, dass SEGA bei Smartphone- und PC-Onlinegames sich stärker positionieren möchte.

Für die SEGA-Tochter The Creative Assembly (u.a. bekannt durch Total War) hat diese Umstrukturierung offenbar keinerlei Auswirkungen. Betroffen ist vor allem “SEGA of America”, die Niederlassung in San Francisco wird in den Süden von Kalifornien verlagert. Rund 300 Mitarbeiter von weltweit insgesamt 10.000 bekommen Abfindungsangebote.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT