Samsung: Nichts Privates vor unserem SmartTVs erzählen

Samsung: Nichts Privates vor unserem SmartTVs erzählen

807
2
TEILEN
Samsung Logo

Smart TV und Smart Home, beides so Dinge, die ich im Prinzip nicht schlecht finde. Diese Geräte machen das Leben ein ticken Bequemer, jedoch zählt man nicht nur mit seinem Geld, sondern anscheinend auch mit seiner Privatsphäre. In der EULA von Samsung wird darauf hingewiesen, dass man vor den Samsung SmartTV besser keine privaten Gespräche führen sollte.

“Please be aware that if your spoken words include personal or other sensitive information, that information will be among the data captured and transmitted to a third party through your use of Voice Recognition.” This is part of their speech-recognition tech, which uses third parties (whose privacy policies Samsung doesn’t make any representations about) to turn your words into text.

In anderen Geräten mit Spracherkennung dürfte so etwas auch drin stehen, befürchtet Netzpolitik. Jedoch ist dies nun einmal der Fall, das SmartTV wartet auf Befehle, dabei werden auch private Gespräche aufgezeichnet. Passiert übrigens auch, wenn euer Android-Smartphone die “Hey, Google”-Funktion hat.

samsung-meme-smarttv

(via / Bild: @dasmemejournal)

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT