HTC One M9

Im Rahmen des Mobile World Congress hat der Taiwanesische Hersteller HTC das neue HTC One M9 vorgestellt. Es sieht tatsächlich so aus, wie in den Leaks zuvor zusehen war.

Der Fokus liegt beim HTC One M9 bei der Kamera. Die zwei früheren Versionen – M7 und M8 – haben hier niemals gepunktet, ganz im Gegenteil. HTC musste für die Kamera viel Kritik einstecken. Damit ist offenbar Schluss, das neue HTC One M9 hat eine 20 Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 4-Megapixel-Ultrapixel-Kamera auf der Vorderseite (Selfie Cam). Hiervon profitieren selbstverständlich auch die Videoaufnahmen: Statt FullHD sind UHD-4K-Aufnahmen (3264 x 2448 Pixel) möglich.

Kommen wir zum inneren: hierin arbeitet ein Octa-Core-Prozessor, der sogenannte Snapdragon 810 von Qualcomm. Dieser ist mit 2 x 2 GHz und 4 x 1,5 GHz (64Bit) ausgestattet. Die Speicherkapazität ist beim HTC One M9 erweiterbar. Die Grundversion mit 32 GB und lässt sich mittels microSD-Karte bis zu einer Größe von 128 GB erweitern.

Hinzu wurden neue Funktionen wie die “Cloud Gallery” vorgestellt. Sobald ein Bild getätigt wird, kann dieses automatisch auf sämtliche Sozialen Netzwerke oder Cloud Speicher hochgeladen werden.

HTC setzt auf ein 5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von FullHD. In Konnektivität winkt das HTC One M9 nicht hinterher, es ist ausgestattet mit Bluetooth 4.1 mit apt-x, 3,5mm Kopfhöreranschluss, WLAN IEEE 802.11a/b/g/n/ac (2.4 & 5 GHz), HTC Connect, DLNA, HDMI MHL 3.0, CIR, microUSB 2.0 und NFC.

Verfügbar ist das HTC One M9 ab dem 31. März in der Farbvariante Gun-metal-Gray mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 749 Euro. Die Gold on Silver-Version kommt zu einem späteren Zeitpunkt.

Bestellbar ist das HTC One M9 ab Ende März in unserem Tarifrechner. Ihr könnt dieses dann direkt mit einem Tarif nach eurem Wunsch ausstatten: Hier geht’s lang.

Werbung: 50% auf das HTC One (M8) sparen (Bis zum 2. März 2015 gültig)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT