Apples Beats Music-Streamingdienst kommt im Juni für viele Länder

Apples Beats Music-Streamingdienst kommt im Juni für viele Länder

7. Mai 2015 0 Von Manuel

In der diesjährigen WWDC möchte Apple das neue iOS 9 und ein neues Mac OS X vorstellen, zwischendurch wird wohl verkündet, wie es mit dem Beats Music-Streamingdiest weiter geht, welcher von Apple übernommen worden ist. Außerdem möchte Apple das iTunes Radio weiter fördern, dieses ist hinsichtlich der Verfügbarkeit kaum Relevant – In den USA und Australien ist der Dienst derzeit verfügbar.

Wer die Google-Suchmaschine nutzt, wird unterschiedliche Start-Daten finden, Billboard berichtet zum Beispiel, dass der Dienst auf keinen Fall im Juni starten wird, da Apple noch in Verhandlungen mit Plattenlabel steht. Andere hingegen berichten, dass Apple den Startschuss bereits im Juni freigibt, da Apple recht schnell mit Plattenlabels verhandelt, wie die Vergangenheit bereits zeigte.

Der Streamingdienst wird ein Teil von Apple iOS 9 und iTunes 12.2, das bedeutet, dass die Software vorinstalliert auf dem iPhone, iPad und iPod Touch vorzufinden sein wird. Mit großer Sicherheit dürfte Apple TV ebenso diesen Dienst an Bord haben, wobei Apple hier noch etwas für die WWDC plant, denn andere Hersteller wie Amazon sind hinsichtlich Streaming-Geräten bereits weiter. Apples Ziel – so scheint es – ist es, Spotify aus dem Markt zu drängen und YouTube umbedeutsam für Musik zu machen.

Noch steht aus, wie Apple die Zusammenarbeit zwischen Beats Music und iTunes Radio managt, es ist wohl zu erwarten, dass es bei Beats Music keine kostenfreie Variante geben wird, hat man hier also ein Abonnement, könnt ihr beliebig oft bei iTunes Radio ein Lied überspringen. Na, seien wir mal gespannt.