HTC Vice: Ab dem 29. Februar 2016 vorbestellbar

HTC Vice: Ab dem 29. Februar 2016 vorbestellbar 1

Am 29. Februar 2016 lässt sich das Oculus Rift-Konkurrenzprodukt HTC Vive vorbestellen, das gab die HTC Geschäftsführerin Cher Wang offiziell bekannt. Ähnlich wie die Oculus Rift ist die HTC Vive speziell für Spiele entwickelt worden – sogar in Kooperation mit Valve.

Auf der CES 2016 war die HTC Vive ebenfalls vertreten, dort zeigte man ein überarbeitetes Produkt. Laut Besuchern der Messe, war das neue Virtual-Reality-Headset angenehmer zu tragen. Laut eigenen Aussagen von HTC ist die neue Version jetzt auch angenehmer für Brillenträger. Hinzu ist eine Kamera in das Headset eingebaut wurden, so können die Spieler auf Wunsch noch die Umwelt wahrnehmen, während man die Brille aufgesetzt hat.

Die HTC Vive kommt ab April 2016 in den Handel und erfordert wie auch die Oculus Rift einen leistungsstarken Rechner.

 

War dieser Artikel hilfreich?

Klick auf einen Stern um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenauszählung:

Noch keine Bewertung! Sei der Erste:

Wenn Du diesen Artikel hilfreich fandest, dann...

folge mir doch auf Social Media! :)

Schade, dass der Beitrag nicht hilfreich war!

Ich möchte diesen Artikel verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.