Technik Highlights: Vorfreude oder viel Rauch um nichts?

Technik Highlights: Vorfreude oder viel Rauch um nichts?

24. April 2017 0 Von Martin Range

Ein Wort ist heute in aller Munde, wenn es um aktuelle technische Highlights geht: Gadgets. Hierbei handelt es sich um mobile technische Geräte, die recht neu auf dem Markt sind, irgendeinen Nutzen bringen oder zumindest in irgendeiner Weise Spaß bereiten. Dieses Jahr erwarten uns wieder allerhand Neuheiten, hier ein kleiner aber spannender Ausschnitt aus der weltweiten Ideenschmiede!

Eine Haarbürste mit Grips, das hat uns gerade noch gefehlt! Und einen edlen Namen trägt sie noch dazu: Der Kérastase Hair Coach von L’Oréal analysiert während des Kämmens die Haarstruktur und schlägt die passenden Pflegeprodukte vor, um die Frisur so richtig in Form zu bringen. Leider kennt dieses Utensil nur eine Produktmarke, nämlich – wie könnte es anders sein? – Kérastase. Für etwa 20 Euro hält sie ab Mitte dieses Jahres in eurem Badezimmer Einzug. Na, Vorfreude entfacht?

Noch ein Knaller für alle, die sich das Leben an Stellen vereinfachen möchten, die anderen Menschen nicht einmal auffallen: Die Firma Simplehuman kündigte jüngst einen Mülleimer an, der sich auf Zuruf öffnet und nach der Nutzung von selbst wieder schließt. Mülleimerdeckel sind schließlich eklig und wer fasst sie schon gerne mit eigenen Händen an? Überhaupt liegen verbal steuerbare Gadgets voll im Trend, Amazons Echo (Dot) (Affiliate-Link) macht es schließlich an prominenter Position vor.

Amazon Echo

Amazon Echo

Wer noch einen multifunktionalen Hausroboter sucht, der daheim ein bisschen Unterstützungsarbeit leistet und nebenbei für die familiäre Unterhaltung sorgt, der liegt mit dem knuffigen Kuri der Marke Bosch bestimmt richtig. Für etwa 650 Euro erhaltet ihr einen frei beweglichen Mini-Robi, der aussieht wie eine zu groß geratene Mensch-ärgere-dich-nicht-Figur. Kuri besitzt ein Gesichtserkennungssystem, spricht in seiner eigenen, leicht erlernbaren Robotersprache, gibt Laut, wenn er verdächtige Geräusche hört und spielt auf Kommando Hörbücher oder Musik ab. Die Funktionen sollen über Software-Updates in Zukunft noch erweitert werden. Ob sich diese Anschaffung lohnt?

Auch Sony legt sich mit dem Sony Xperia Touch mächtig ins Zeug, um unseren Alltag technisch zu bereichern. Der neue Beamer projiziert sein Bild auf jede beliebige Oberfläche, ganz gleich ob Tische, Wände oder Böden. So werden Filme, Musikvideos und sogar spannendes mobiles e-Gaming schnell zum Highlight für den ganzen Freundeskreis und ermöglicht damit leicht neue Themenabende wie Casino, James Bond oder Hawaii umzusetzen! Die geballte Action kann so problemlos überall gezeigt werden. Und nicht nur das: Jedes Bild mutiert automatisch zu einem HD-Touch-Display mit Steuerungsfunktion, die Diagonale beträgt dabei 23 Zoll. Die weiteren Einsatzgebiete sind natürlich vielfältig. Für weitere 1.500 Euro kannst du so beispielsweise demnächst deine Kochrezepte inklusive appetitanregender Bebilderung auf deine Küchenarbeitsplatte zaubern – und so ganz bestimmt noch leckerere Gerichte zaubern als zuvor. Oder?

360-Grad-Kameras gehören auf die lange Liste der technischen Neuheiten, die demnächst in unseren privaten Wohnzimmern zur Selbstverständlichkeit werden könnten. Huawei hat sich der Sache angenommen und unter dem Label Honor eine Kamera entwickelt, die sich mit dem Smartphone koppeln lässt. Das Gerät soll sowohl 3-K-Aufnahmen als auch Videos mit 360-Grad-Panoramablick zustande bringen. Bislang ist noch nichts über den Preis und das angestrebte Release-Datum bekannt, doch dürfte diese nette Kamera nicht nur für Naturfilmer und Immobilienmakler interessant sein.

 

Der berühmte schwarze Daumen als Gegenpart des sagenumwobenen grünen Daumens dürfte mit dem Gardena Smart System bald schon kein Problem mehr sein! Das Gartenpflegesystem lässt sich per App steuern, es kümmert sich um die Bewässerung und die Pflege des Rasens. Die einzelnen Geräte warten mit einer Preisspanne von 199 bis knapp 2.000 Euro auf, je nachdem, wie komfortabel ihr es haben wollt. Pflanzensensoren, Bewässerungsgeräte und Mähroboter stehen bereit, um euren Garten in ein pflegeleichtes Paradies zu verwandeln!

Die Reiselustigen unter euch haben sich vielleicht schon gefragt, wann endlich der multifunktionale digitale Koffer auf den Markt kommt. Jetzt ist es so weit! Der Bluesmart One kommt als handlicher Trolley daher, natürlich besitzt er ein eigenes Notebookfach und lässt sich jederzeit per GPS orten. Er verschließt sich automatisch, wenn ihr euch zu weit von ihm entfernt und bestimmt eigenständig sein Gewicht. Außerdem dient der Koffer als Ladestation für euer Handy oder andere mobile Geräte, so geht euch unterwegs nicht der Saft aus. Für um die 449 Euro kann der Bluesmart One bald schon euer treuer Begleiter auf Reisen werden!

Dass diese Erfindungen teilweise recht spannend sind, lässt sich nicht leugnen. Ob wir den ganzen Kram allerdings unbedingt zu Hause brauchen, bleibt dabei mehr als fraglich. Aber wer ein paar Euros in seinem Budget übrig hat und sich über Neuanschaffungen freut, wird vielleicht das eine oder andere Stück in sein Alltagsleben integrieren und eine Weile seinen Spaß damit haben!