Russische Staatspräsident Wladimir Putin (Bild: klimkin / pixabay.com)
Russische Staatspräsident Wladimir Putin (Bild: klimkin / pixabay.com)

Russland ist gegenüber Kryptowährungen nicht abgeneigt, dieses Jahr hat sich Wladimir Putin zum Beispiel mit dem Entwickler von Ethereum getroffen. Nun soll eine eigene Kryptowährung geschaffen werden – kommt der “Krypto-Rubel”?

Schon länger wird spekuliert, dass Russland seine eigene Kryprowährung auf den Markt bringen möchte. Zuletzt gab es die Meldung, dass Russland den Zugang zu Bitcoin und Co. beschränken möchte, das sorgte für aufsehen und Unsicherheit bei den Anlegern.

Werbung: Jetzt mit Bitcoin, Ethereum & Litecoin handeln bei Coinbase

Angeblich hat nun der russische Präsident Wladimir Putin die Schaffung seiner eigenen Kryptowährung genehmigt, das berichtet die Wochenzeitung “Argumente und Fakten” (AIK) unter Berufung auf Aussagen von Nikolai Nikiforow, dem Kommunikationsminister.

In einem Treffen von Nikiforows und Mitgliedern des Moscow Capital Clubs sagte er:

Wenn wir das jetzt nicht machen, werden unsere Nachbarn in der Eurasischen Wirtschaftsunion das in zwei Monaten tun.

Die Eurasische Wirtschaftsunion besteht aus Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Weißrussland und Russland.

Start des Krypto-Rubel in naher Zukunft

Russland gibt aktuell alles um den “Krypto-Rubel” so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen. Ein Zeitrahmen ist bisher jedoch noch nicht genannt worden. Anders als andere Kryptowährungen kann der “Krypto-Rubel” nicht geschlürft werden und soll auch nicht dezentral angelegt sein. Das bedeutet, dass die Währung äußerst strengen Regulierungen unterliegen sein wird. Ob der “Krypto-Rubel” überall erhältlich sein wird, ist ebenso fraglich. Wahrscheinlich erfolgt die Verteilung von offiziellen Behörden.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT