Weihnachten
Weihnachten - CC0 Public Domain - pixabay.com

Weihnachten nähert sich in großen Schritten und bis dahin werden weihnachtliche Sprüche und Gedichte gesucht, sei es für ein Geschenk oder für den obligatorischen Facebook-Beitrag.

Besinnliche Weihnachtstexte

Weihnachten wird bei den meisten Familien in Deutschland groß gefeiert – bei einigen kommt die ganze Familie aus verschiedenen Teilen von Deutschland. Viele freuen sich aber auch nur auf die Geschenke – nur wenige denken an die Geburt Jesu.

Um sich auf die weihnachtliche Stimmung vorzubereiten oder diese überhaupt zu erhalten, suchen sich viele die passenden Weihnachtstexte. Bei https://spruch-guru.de/ gibt es eine große Auswahl an kostenlosen Textsammlungen – sowohl kurze Texte als auch in langer Form.

Mögen auch deine Wege erleuchtet sein,
frohe Weihnachten möchte ich dir mitgeben,
dir und deiner Familie den größten Segen.

Weihnachtsgedichte eignen sich zum Beispiel auch prima für Weihnachtsgrüße, egal auf welchem Träger – ob per E-Mail oder auf einer Karte. Damit die Wahl aus der Vielzahl von Lyrik zum Fest etwas leichter fällt, haben wir die zwei besten Weihnachtsgedichte aufgeführt.

1. “Bäume leuchtend” von Johann Wolfgang von Goethe

Die Verse von Johann Wolfgang von Goethe eignen sich hervorragend als Zitate. Liebhaber solcher Gedichte sagen, dass dieses Gedicht die Atmosphäre des Festes wiedergibt.

Bäume leuchtend

Bäume leuchtend, Bäume blendend,
Überall das Süße spendend.
In dem Glanze sich bewegend,
Alt und junges Herz erregend –
Solch ein Fest ist uns bescheret.
Mancher Gaben Schmuck verehret;
Staunend schau’n wir auf und nieder,
Hin und Her und immer wieder.

Aber, Fürst, wenn dir’s begegnet
Und ein Abend so dich segnet,
Dass als Lichter, dass als Flammen
Von dir glänzten all zusammen
Alles, was du ausgerichtet,
Alle, die sich dir verpflichtet:
Mit erhöhten Geistesblicken
Fühltest herrliches Entzücken.

2. “Der Stern” von Wilhelm Busch

Der Maler und Schriftsteller Wilhelm Busch ist für seine ironische Lyrik bekannt. Oftmals verpackte er seine Gesellschaftskritik so derart geschickt ein, dass diese auf dem ersten Blick kaum aufgefallen ist.

Hätt’ einer auch fast mehr Verstand
als wie die drei Weisen aus Morgenland
und ließe sich dünken, er wäre wohl nie
dem Sternlein nachgereist, wie sie;
dennoch, wenn nun das Weihnachtsfest
seine Lichtlein wonniglich scheinen lässt,
fällt auch auf sein verständig Gesicht,
er mag es merken oder nicht,
ein freundlicher Strahl
des Wundersternes von dazumal.

Große Auswahl an Sprüchen

Zum Glück gibt es Sprucharchive für jeden Anlass, denn wer kann denn schon hunderte Lebensweisheiten, Sprüche, Reime oder Glückwünsche aufzählen die auch “einmalig” bzw. “besonders” klingen?

Zusammengestellt werden die Texte von Communitys und Foren. Innerhalb dieser Kreise werden Geburtstagsglückwünsche, Weihnachtstexte und Weihnachtsgedichte sowie

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT