Coinbase Logo
Coinbase Logo

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit Kryptowährungen, das liegt wohl an der rasanten Kursentwicklung vom Bitcoin und dem medialen Interesse. Die App der Handesplattform Coinbase wurde innerhalb weniger Wochen zur meistgeladenen iPhone-App in den USA.

Coinbase triumphiert dank Bitcoin und IOTA?

Die Kursentwicklungen vom Bitcoin und der relativ neuen Kryptowährungen aus Berlin – IOTA – animiert wohl einige Menschen dazu, sich ein Wallet anzulegen um Kryptowährungen zu kaufen und auf rasante Kursentwicklungen zu hoffen. Das ist nicht unbegründet, denn der Wert des Bitcoins stieg innerhalb einer Woche von knapp 8.500 Euro auf 15.400 Euro – eine Steigerung von fast 50%.

Die in Berlin entwickelte Währung IOTA hatte kürzlich auch einen recht passablen Kurszuwachs, basierend auf die künftige Kooperation mit Microsoft.

IOTA muss im Gegensatz zum Bitcoin und allen anderen Kryptowährungen nicht durch Mining erzeugt werden sondern lediglich durch handeln und behalten. Zusätzlich gibt es innerhalb des Netzwerks keine Transaktionsgebühren – das ist einmalig.

Coinbase stürmt auf Platz 1 der App-Charts

Bei Coinbase handelt es sich um die größte Handelsplattform für Kryptowährungen, hier werden auch Wallets angelegt. Das bedeutet, dass der Nutzer ganz einfach und simple leicht in Bitcoin, Ethereum und Litecoin investieren kann. Ethereum wird dafür verwendet um diese zum Beispiel über Bitfinex in IOTA umzutauschen. Wie Du ganz einfach IOTA kaufen und handeln kannst, zeige ich Dir in diesem Artikel.

Laut Recode wurde die Anwendung in den USA so oft herunterfallen, dass sie innerhalb von vier Wochen von Platz 400 auf den ersten Platz gerutscht ist.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT